Alle Jahre wieder… Der Musicheadquarter Redaktionspoll 2015

Das Entsetzen beim Jahresabschlussmeeting der Redaktionselite steht jedem im Gesicht geschrieben. Ja, alle freuen sich auf Glühwein, Geschenke und Geböller – wäre da nicht der verhängnisvolle Punkt 48, der noch geklärt werden muss. Zitternd meldet sich der Chef-Fotograf R*****, auch genannt der Brocken von Eitorf, mit seinen Filigranhänden zu Wort. „Scho-schon wieder ein P-P-Poll?“ Ganz recht. Irgendwer muss den diesjährigen Jahresrückblick übernehmen. Zwischen Alben und Aschenbechern mit überquillenden Zigaretten, zwischen dem letzten Originalposter der Justin Bieber „Believe“ Tour (Unterschrift: For my greatest Fan Dennis H.) und Gerstensaft-Kronkorken versteckt sich die gesamte Redaktion vor der horrenden Herausforderung, dieses Monstrum von Aufgabe zu übernehmen. Irgendwo schallt es schließlich aus der hintersten Ecke aus dem Teleprompter: „Hey. Lasst uns doch die studentische Aushilfe nehmen! Die macht doch sowieso was mit Medien im Studium und kann das bestimmt zusammenfassen.“ Die Hamburger-Auslandskorrespondentin hat gesprochen. Die Chefredaktion tauscht kurz einen Blick aus. Gesagt, getan, ihr Amateure!

Bettina Zimmermann

bettina

Beste Neuentdeckungen
The Riptide Movement
The Franklin Electric
The Lake PoetsTop 3 – Alben 2015
Death Cab For Cutie „Kintsugi“
Placebo „MTV Unplugged“
Boy „We Were Here“Flop – Alben 2015
Mumford & Sons „Wilder Mind“ (Mir gefiel der akustische und folkige Charakter der Band auf den vorangegangenen Alben einfach besser)
Nina Pastori „Amame como soy“ (Ihre ersten Alben waren noch vom Flamenco ihres Herkunftsortes in Andalusien geprägt, das aktuelle Album gibt sich leider mit nur vereinzelten Flamencoanleihen zufrieden und wird zur hispanischen Mainstream-Fusion)Top 3 – Konzerte 2015
Mumford & Sons, Waldbühne Berlin
Gaz Coombes, Rolling Stone Weekender
Deichkind, Lollapalooza Berlin
Carnival Youth, Prinzenbar HamburgFlop 3 – Konzerte 2015
Kylie Minogue, MELT! Festival (Jeder Song mit demselben Wummerbeat hinterlegt, furchtbar!)
Of Monsters and Men, Rolling Stone Weekender (Der folkig, warme Charme von einst ist leider irgendwo verloren gegangen…)
Bob Dylan, Sporthalle Hamburg (Jeder 2.Song Sinatra war mir dann doch zu viel des Guten…)Größte Live-Überraschungen
Gabriel Rios, Reeperbahn Festival, Molotow Hamburg
The Shalalalas, Primavera Sound Festival, Barcelona
Heimatt, Reeperbahn Festival, HamburgBeste Festivals
Primavera Sound Festival in Barcelona! Dort gibt es ein bunt gemischtes, herrlich abwechslungsreiches Line-Up, definitiv eine Alternative zu den ganzen deutschen Groß-Festivals, wo mittlerweile fast überall dieselben Bands spielen.Musikmomente des Jahres
Das wunderschöne und intime Wohnzimmerkonzert von Matthew Caws (Nada Surf) in Hamburg.

Enttäuschung des Jahres
Die Organisation des Lollapalooza Festivals war die reinste Katastrophe: Viel zu wenig Toiletten, nicht genügend Essensstände für die hungrigen Besuchermassen (Essen durfte nicht mitgebracht werden) und keine Möglichkeit der Dauerbeschallung auf dem Gelände für einen Moment zu entfliehen.

Helden des Jahres
Sind für mich alle freiwilligen Flüchtlingshelfer, die sich für die Organisation und die Arbeit aufopfern, die eigentlich Aufgabe des Staates ist. Hierfür müsste die Bundesregierung Arbeitsplätze schaffen und diese selbstverständlich auch entsprechend entlohnen.

Deppen des Jahres
Pegida-Anhänger mit einem sonderbar oberflächlichen Meinungsbild, dem jeglicher politischer Hintergrund und geschichtliche Weitsicht fehlt.

Gute Vorsätze für 2015
Konzentration auf das Wesentliche und der Gesundheit zuliebe weniger zu arbeiten!

Thomas Kröll

thomas_kroell1-300x300

Beste Neuentdeckung
Half Moon RunTop 3 – Alben 2015
Chris Cornell „Higher Truth“
von Brücken „Weit weg von fertig“
Irie Révoltés „Irie Révoltés“Flop 3 – Alben 2015
Nur eins: Kid Rock „First Kiss“

Top 3 – Konzerte 2015
Foo Fighters, Köln
Foo Fighters, Hamburg
Foo Fighters, Amsterdam
(… und U2 in Amsterdam)

Flop 3 – Konzerte 2015
Hatte ich keine.

Größte Live-Überraschung
von Brücken

Bestes Festival
Rock am Ring

Musikmoment des Jahres
Interview und Bierchen mit Daniel Wirtz im Tourbus hinter dem Kölner E-Werk.

Enttäuschung des Jahres
Abgesagte Foo Fighters-Konzerte in London und Barcelona.
AnnenMayKantereit – für meinen Geschmack völlig überschätzt.

Held des Jahres
Nicholas Müller

Depp des Jahres
Herbert Grönemeyer

Gute Vorsätze für 2016
Mehr Lametta!

Miriam Robels
miriam
Top 3 – Alben 2015
Die Nerven – Fun
Bilderbuch  – Schick Schock

Courtney Barnett – Sometimes I Sit And Think And Sometimes I Just Sit

Top 3 – Konzerte 2015

Bilderbuch im Stollwerck und in der Live Music Hall
Patti Smith im Tanzbrunnen

Annen May Kantereit im Zakk in Düsseldorf

Größte Live-Überraschung

Ezra Furman & The Boyfriends

Habe ein seichtes Indiekonzert erwartet und tanzte dann mit Gesichtstatoowierten im Blue Shell und Ezra hat alles abgerissen. Doowoppunkrock WTF.

Musikmoment des Jahres

Schlechter: Mit meinen „Eagles of Death Metal“-Karten die ganze Nacht vor dem TV sitzen und Nachrichten zu den Parisanschlägen gucken.

Guter: 1000 italienische Foo-Fighters-Fans spielen „Learn To Fly“ und ich habe jedes Mal Gänsehaut.

Held des Jahres

Alle Leute, die sich aktiv bei der Flüchtlingshilfe engagieren.

Depp des Jahres

Pegida, AfD, Donald Trump und alle, die dazu gehören.

Gute Vorsätze für 2016

Mehr Urlaub machen, mehr Bücher lesen, und mal wieder die Oma anrufen.

Rainer Keuenhof
rainer
Beste Neuentdeckung

Any Given Day

Top 3 – Alben 2015

Bring Me The Horizon – That’s The Spirit

Muse – Drones

Flop 3 – Alben 2015

Coldplay – A Head Full Of Dreams

Top 3 – Konzerte 2015

Foo Fighters – Rock am Ring
AC/DC – Jahnwiesen, Köln

Kraftklub – Deichbrand

Flop 3 – Konzerte 2015

Tocotronic – Deichbrand

Opeth – Elbriot

Größte Live-Überraschung

Bosse – Deichbrand Festival

Bestes Festival

Deichbrand

Musikmoment des Jahres

„We are Motörhead and we play Rock’n’Roll“!

Enttäuschung des Jahres

Das Festivalsterben geht weiter.

Held des Jahres

Lemmy

Depp des Jahrs

Leider haben sich dieses Jahr zu viele Leute um diesen Titel beworben.

Gute Vorsätze für 2016

Mehr mit Alben beschäftigen, dass ich da mal was mehr schreiben kann 😉

Marc Brüser

Marc

 

Beste Neuentdeckung

Will Varley – Singer/Songwriter aus Großbritanien, im Januar mit Frank Turner auf Tour. Unbedingt angucken!

Top 3 – Alben 2015

Chuck Ragan – Till Midnight
Frank Turner – Positive Songs For Negative People

Alligatoah – Musik ist keine Lösung

Top 3 – Konzerte 2015

Foo Fighters, Lanxess Arena, Köln 06.11.2015 – Das komplette Gegenteil zum Ring. 2,5 Stunden Mitbrüllen!
Jim Adkins, Nochtspeicher, Hamburg 10.08.2015 – Intimes Solo-Konzert vom JEW-Frontmann mit toller Setlist

Prinz Porno, CBE, Köln 23.11.2015  – Prinz Pi’s Alter Ego + Rustikaler Club + Alte Songs = Drittbestes Konzert 2015

Flop 3 – Konzerte 2015

La Dispute, Rock im Revier 2015 – Total überbewertete Band, dazu ein hingerotzter Auftritt vor einer leeren Halle
Social Distortion, Palladium, Köln 28.04.2015 – Mike Ness ist leider in die Jahre gekommen. Langweiliges Konzert.

Red City Radio, Luxor, Köln – 55 Minuten Spielzeit? Als Headliner? Geht gar nicht.

Größte Live-Überraschung

Prinz Porno, Köln – Die letzten Prinz Pi Konzerte haben Böses erahnen lassen, aber insgesamt war es ein total gelungener Abend.

Bestes Festival

Rock am Ring – tolles Line-Up, schöne Location, entspannte Leute

Musikmoment des Jahres

Positiv: Interview mit Chuck Ragan zu Whiskey und Johnny Cash. Super Typ.

Negativ: Das Unwetter bei Rock am Ring – Regen schön und gut, aber wenn 50 Meter von dir weg Blitze einschlagen, dann läufst du einfach nur.

Enttäuschung des Jahres

Dass uns Lemmy Ende des Jahres verlassen hat.

Held des Jahres

Lemmy

Depp des Jahres

Til „ichbinhaltdergeilsteschauspielerdeutschlands4FUCKsake“ Schweiger

Gute Vorsätze für 2016

Nochmal Südostasien besuchen. Ach warte? Das mach ich ja. ^_^

Andreas Weist
 
andi

Beste Neuentdeckungen:
Joris
Alexa Feser

Top 10 – Alben 2015:

Maria Mena „Growing Pains“
Sarah Connor „Muttersprache“
Reinhard Mey „Dann mach’s gut – live“
Mika „No Place In Heaven“
Joe Jackson „Fast Forward“
Gazpacho „Molok“
Revolverheld „MTV unplugged“
Saltatio Mortis „Zirkus Zeitgeist“
Sido „VI“
SDP „Zurück in die Zukunst“

Top 5 – Konzerte 2015:
U2 in Köln
Westernhagen in Mannheim
Night Of The Proms (mit Maria Mena) in Frankfurt/Main
Sido in Saarbrücken
BASTA in Reinsfeld

Größte Live-Überraschung:
AnnenMayKantereit

Bestes Festival:
MPS „Spectaculum“ Aach an der Aach

Musikmoment des Jahres:
Daniel Wirtz bei „Sing meinen Song“

Musikalische Enttäuschung des Jahres:
Das Album „Läuft bei euch“ der Wise Guys

Heldin des Jahres:
Angela Merkel für ihre Haltung in der Flüchtlingsfrage

Deppen des Jahres:
Frauke Petry und der Rest von AFD, Pegida usw.

Gute Vorsätze für 2016:
Keine Knochen mehr brechen!

Sven Mölken

sven

 

Beste Neuentdeckung
I Killed The Prom Queen

Top 3 – Alben 2015
Parkway Drive – IRE
While She Sleeps – Brainwashed
Enter Shikari – Mindsweep

Top 3 – Konzerte 2015
Periphery, Essigfabrik
Enter Shikari, Live Music Hall
Parkway Drive, Vainstream

Flop 3 – Konzerte 2015
Tenacious D, Palladium

Größte Live-Überraschung
Periphery, ich wusste zwar, dass sie gut sind, aber so eine Perfektion hätte ich nicht erwartet. Die Vorband, Veil of Maya, war auch sehr gut.

Bestes Festival
Rock am Ring

Musikmoment des Jahres
Das erste Mal „Vice Grip“ von Parkway Drive live bei Rock am Ring, das war stark.

Enttäuschung des Jahres
Enttäuschungen blieben aus.

Gute Vorsätze für 2016
Keine Vorsätze haben und die durchziehen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei euch und bei allen Promo-Partnern und Konzertagenturen für die Treue und grossartige Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Monaten und wünschen allen einen feucht-fröhlichen Rutsch und ein neues Jahr voll mit toller Musik! Bleibt uns gewogen, vor allem aber gesund, munter und neugierig!