Mark Ronson veröffentlicht sein neues Album „Uptown Special“ am 23.01.2015

Mark Ronson Uptown Special neues Album 2015
VERÖFFENTLICHUNG» 23.01.2015
QUELLE» Peter Goebel
ARTIST»
LABEL»

Mehr als vier Jahre ließ sich Grammy-Preisträger Mark Ronson mit der Produktion seines neuen Albums Zeit, am 23. Januar 2015 ist es nun endlich soweit: mit „Uptown Special“ veröffentlicht der Produzent, DJ, Musiker, Songwriter und Sänger endlich seinen vierten Longplayer. Die erste Single „Uptown Funk“, die in Zusammenarbeit mit US-Superstar Bruno Mars entstand, ist bereits weltweit ein großer Hit.

Bei der Entstehung von „Uptown Special“ ließ sich Ronson von seinen musikalischen Anfängen inspirieren, vom  HipHop, Funk, Soul und R&B, die es ihm bereits als Teenager im New York der frühen Neunziger angetan hatten. Die Platten aus jener Zeit, das knisternde, teilweise zerkratzte Vinyl, das er in der Frühphase seiner DJ-Karriere in Kisten von Club zu Club schleppte, war der Ausgangspunkt für die Produktion des neuen Albums.

„Ganz gleich, wie sich mein Musik-Geschmack und mein DJ-ing über die Jahre weiter entwickelt, ich stelle fest, dass ich immer wieder zu den Sachen zurückkehre, die ich in New York in den späten Neunzigern, Anfang der 2000er aufgelegt habe“, erklärt er. „Biggie, Chaka Khan, Amerie, Boz Scaggs, Missy, N.O.R.E., Earth Wind & Fire… diese Songs haben auf dem Dancefloor gezündet. In der New Yorker Clubszene tummelten sich Mädels, Jungs, Tänzer, Drogendealer, Rapper, Models und Skateboarder, die hauptsächlich nur aus einem Grund da waren: um zu tanzen. Und völlig unanhängig vom Genre oder der Zeit, aus der ein Track stammte: wenn der Song gut war – wenn er Soul hatte, wenn die Drums geil waren – dann tanzten sie. Lange vor Smartphones, Bottle Service und Rauchverbot kamen die Menschen in die Clubs, fanden ihren Platz, blieben die ganze Nacht und saugten die Musik auf. Mein Plan war, auf ‚Uptown Special‘ genau diese Gefühl einzufangen, an das ich mich aus jenen Nächten in New York erinnere.“

„Uptown Special“ ist Ronsons viertes Album und wurde in Zusammenarbeit mit Grammy-Preisträger Jeff Bhasker (Kanye West, Drake, Alicia Keys u.a.) geschrieben und in den zurückliegenden achtzehn Monaten in Studios in London, Memphis, Los Angeles und New York produziert. Die meisten Texte des Albums (allerdings nicht der Single mit Bruno Mars) wurden vom US-amerikanischen Schriftsteller Michael Chabon („Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier und Clay“) geschrieben. Ronson hatte seinen Lieblingsautor bereits früh am Songwriting-Prozess beteiligt, der Pullitzer-Preisträger war an der erzählerischen Gestaltung des gesamten Albums beteiligt und arbeitete mit Ronson und den jeweiligen Sängerinnen und Sängern der Songs im Aufnahmestudio zusammen.