Slipknot – Live 2016 in Deutschland

Slipknot live! Aktuelles Album „5: The Gray Chapter”

Ende Januar/Anfang Februar in Leipzig, München, Düsseldorf & Frankfurt

Im vergangenen Jahr kehrte nach sechsjähriger Pause mit Slipknot die wohl kompromissloseste Alternative-Metal-Formation der letzten zwei Jahrzehnte zurück! Die Band aus Des Moines/Iowa, die sich seit 1995 mit martialischem Äußeren und einem brachial wütenden Sound in eine eigene Liga der Härte gespielt hat, fand mit ihrem Ende 2014 veröffentlichten „5: The Gray Chapter“ zu alter Stärke zurück. Das Album, das die Spitzenposition der US-Billboard Charts sowie je Platz 2 in England und Deutschland eroberte, ist auch ein letzter Gruß an ihren verstorbenen Bassisten Paul Gray. Nach ihren atemberaubenden Konzerten im Februar dieses Jahres kehren Slipknot zwischen dem 28. Januar und 6. Februar 2016 noch einmal für vier Shows in Leipzig, München, Düsseldorf und Frankfurt nach Deutschland zurück.

Mit ihrem grimmigen Auftritt hinter furchterregenden Masken sowie einem Sound, der neben den typischen Metal-Zutaten mit intensiver Rhythmik, angsteinflößenden Klanglandschaften und DJ-Samples aufwartet, konnten Slipknot zahllose Fans auf der ganzen Welt finden. Nach dem beachtlichen Debüt „Slipknot“ (1999) stieg das neunköpfige Kollektiv mit dem Nachfolger „Iowa“ zu weltweiten Stars auf – mit Top 5-Platzierungen in den USA, England und Deutschland. Seither folgte jedes Album – „Vol. 3: (The Subliminal Verses)“ (2004) und „All Hope Is Gone“ (2008) – diesen Triumphen. Sieben Grammy-Nominierungen sowie mehr als 20 Millionen verkaufte Tonträger, elf Platin- und 38 Gold-Auszeichnungen untermauern ihre Ausnahmestellung in der zeitgenössischen Metal-Szene.

Im Anschluss an die ausgedehnte Tournee zu „All Hope Is Gone“ erlebte die Band eine Zäsur. Gründungsbassist Paul Gray erlag 2010 einem Herzversagen. Als internes Vermächtnis erschien die DVD „(sic)nesses“, woraufhin sich die Mitglieder eine längere Auszeit verordneten. 2012 wurde die Best Of-CD „Antennas From Hell“ veröffentlicht. Zudem verkündete Drummer Joey Jordison 2013 seinen Ausstieg.

Erst Anfang 2014 wurden die Arbeiten an einem neuen Album aufgenommen. Gitarrist Jim Root komponierte erste Songentwürfe, nach und nach stießen die restlichen Mitglieder hinzu: Frontmann Corey Taylor, die Percussionisten Shawn „Clown“ Crahan und Chris Fehn, Bassist Donnie Steele, Gitarrist Mick Thomson, DJ Sid Wilson sowie Sampling-Experte Craig Jones. Gemeinsam schufen sie das zugleich wütendste als auch liebevollste Slipknot-Werk. Für den an Paul Gray gerichteten Song „The Negative One“ erhielten Slipknot in diesem Jahr eine weitere Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Metal Performance“.

  • Do. 28.01.16 Leipzig Messe
  • Mi. 03.02.16 München Olympiahalle
  • Do. 04.02.16 Düsseldorf ISS Dome
  • Sa. 06.02.16 Frankfurt Festhalle