Half Moon Run lassen im Kölner Gloria die Sonne aufgehen

DATUM» 17.02.2016
ARTIST»
VENUE»

Als Half Moon Run Ende 2014 die Arbeiten an ihrem zweiten Album beginnen wollten, waren sie alle völlig übersättigt und müde von ihrer Gesellschaft und der Band an sich. So war es ein gigantischer mentaler Kraftakt den festsitzenden Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen und zurück in die Spur zu bringen. Um den Kopf freizubekommen, fuhr die Band mit Sack und Pack nach Kalifornien, um dort in der warmen Sonne und bei täglichen Surf-Gängen nach und nach den milden und gereifteren Sound von „Sun Leads Me On“ zu finden.

Dass die vier Kanadier ihre Songs auch live umsetzen können, haben sie hierzulande erst im vergangenen Jahr auf dem Hamburger Reeperbahn Festival und ausverkauften Shows in München und Berlin bewiesen. Das Kölner Luxor stand im November ebenfalls auf ihrem Tourplan. Mittlerweile sind die Jungs aus Montreal dem Geheimtipp-Status entwachsen und langsam aber sicher werden auch die Hallen größer. In Köln wagt man heute den Sprung in das wunderschöne Gloria Theater und natürlich ist auch diese Show ausverkauft. Und wieder zaubert das Quartett jede Menge kalifornischer Sonne auf die Bühne.

Dabei haben Devon Portielje, Dylan Phillips, Conner Molander und Isaac Symonds soviel Schlagzeugequipment dabei, dass es für zwei Bands reichen würde. Im Verlaufe des Abends werden auch immer mal wieder die Instrumente getauscht. Die Setlist pendelt gekonnt zwischen ihren beiden Alben hin und her und eine sparsame Lightshow unterstreicht die Wohnzimmeratmosphäre, die sich unter den Fans im Gloria breitmacht. Wenn man nicht gerade andächtig zuhört, wird getanzt, geklatscht und mitgesungen. Wer zwischendurch die Augen schließt, dem mögen sogar die Kollegen Biffy Clyro oder Alt-J ins Gedächtnis schießen, auf deren Welle sich Half Moon Run durch den Abend treiben lassen. Immer happy, gutgelaunt und perfekt aufeinander eingespielt. Von „Turn Your Love“, „Call Me In The Afternoon“ oder „She Wants To Know“ bis hin zu „Full Circle“ als absolutem Höhepunkt lassen sich die Kölner gerne schon mal in den diesjährigen Sommer entführen.

Den Schlusspunkt setzen Half Moon Run dann mit einer Coverversion des The Band-Klassikers „I Shall Be Released“. Einziger kleiner Wermutstropfen dieses musikalisch rundum gelungenen Konzerts ist seine Länge. Knappe 80 Minuten sind dann doch etwas dünn. Aber sei’s drum. Half Moon Run haben Spass gemacht und sind auf dem Weg in eine verheißungsvolle Zukunft. Sie sollten nur aufpassen, dass sie nicht zu schnell zu hoch fliegen. Denn ansonsten könnten sie sich an der warmen Sonne auch schnell mal die Flügel verbrennen.

Empfehlungen zu Half Moon Run

Bestseller Nr. 1
Sun Leads Me On

Half Moon Run, Sun Leads Me On - Caroline (Universal Music) - Audio CD

Derzeit nicht auf Lager
Bestseller Nr. 2
Dark Eyes

Half Moon Run, Dark Eyes - Island (Universal Music) - Audio CD

14,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Full Circle

Island Records - MP3-Download

1,29 EUR

Letzte Aktualisierung am 3.12.2016 um 20:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API