Marcus Wiebusch ist zweifacher Preisträger beim Hamburger Musikpreis HANS 2014

Hamburger Musikpreis HANS 2014
DATUM» 26.11.2014
ARTIST»
EVENT»
VENUE»

Am Mittwochabend  haben sich bereits zum sechsten Mal die Vertreter Hamburger Musikbranche in der Markthalle zur Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS eingefunden. Vor rund 500 geladenen Gästen, u.a. Axel Bosse, Karsten Jahnke, Selig Frontmann Jan Plewka, FC St.Pauli Präsident Oke Göttlich und vielen mehr, wurden Kreative verschiedenster Sparten in acht Kategorien ausgezeichnet, durch das Programm führte Götz Bühler. Alle Auszeichnungen waren wie im Vorjahr undotiert, mit Ausnahme des von der TownTalker Media AG präsentierten HANS in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“. Der Hamburger Szenograf Tim John hat der Trophäe in diesem Jahr ihr Aussehen verliehen.

Vor Beginn der eigentlichen Preisverleihung wurden sowohl Gäste als auch Nominierte im Foyer zu einem Umtrunk empfangen. Hier und da traf man auf bekannte Gesichter der Kreativ- und Musikbranche, die auch direkt vor der Fotowand von den Pressefotografen abgelichtet wurden. Mit leichter Verspätung begann das Programm in der bestuhlten und gut gefüllten Markthalle, für die Gäste lag ein Programm und sogar ein Wasser bereit, da keine Getränke mit in den Veranstaltungsraum genommen werden durften, um die Geräuschkulisse der vergangenen Jahre zu reduzieren und die Konzentration der Anwesenden auf die Vorträge zu fokussieren. Die Nominierten stellten sich selbst mit eigens angefertigten Kurzfilmen vor, die zum Teil sehr kreativ und belustigend auf das Publikum wirkten. Erst in den anschließenden, oft sehr ausführlichen Laudationes wurde den Nominierten bewusst, wer mit einem Preis bedacht wurde, denn die Namen wurden erstmals bis zu diesem Zeitpunkt von der Jury geheim gehalten.

Kettcar Sänger Marcus Wiebusch räumte gleich zwei HANS Trophäen ab, zum einen mit seinem Solo-Projekt in der Kategorie “Hamburger Künstler des Jahres“ zum anderen für den “Hamburger Song des Jahres” für seinen fast sieben minütigen Song “Der Tag wird kommen“. Für den “Hamburger Nachwuchs des Jahres” wurde die junge Hamburger Band Trümmer gekürt, die mit ihrem im Sommer veröffentlichten Debütalbum innerhalb kürzester Zeit regelrecht durch die Decke geschossen ist. Leider konnte die für ihr Album “Death By Burning“ in der Kategorie “Hamburger Produktion des Jahres” gekürte Band Mantar nicht anwesend sein, da sie derzeit durch Finnland tourt. Ein Videoausschnitt verdeutlichte uns jedoch sehr gut, warum Metal nicht immer gleich Metal sein muss und auch mal ein wenig innovativ bzw. anders klingen kann. HANS-Ideengeber Alexander Maurus plädierte im Anschluss noch einmal mit Nachdruck für eine weitreichende Musikförderung durch die Stadt Hamburg, zum Beispiel bei der Bereitstellung von Proberäumen, um den Nachwuchskünstlern in der Hansestadt eine Plattform zur Weiterentwicklung zu geben.

Die den Abend begleitenden Live Acts, sowohl vom zweifachen Preisträger Marcus Wiebusch, als auch von Rhonda, Trümmer, Deine Freunde und dem Duo Michel van Dyke und Nils Wülker, lockerten das Programm durch ihre musikalische Vielfältigkeit von Hip-Hop bis Metal angenehm auf.

Im Anschluss konnten sich die Gäste der Hamburger Musikbranche herrlich entspannt bei einem Drink und delikaten Häppchen noch bis spät in die Nacht untereinander austauschen oder auch mit dem ein oder anderen Preisträger schnacken. In dem angenehm lockeren Ambiente der Markthalle verging der Abend jedoch wie im Fluge, und wer am nächsten Morgen früh raus musste, ließ sich vom NDR noch kurz vor der Pressewand ablichten und machte sich mit Erinnerungsfoto auf den frostig kalten Heimweg.

Alle Gewinner des HANS 2014 in der Übersicht

  • „Hamburger Künstler des Jahres“ – Marcus Wiebusch
  • „Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung“ – Das Team um Deine Freunde
  • „Hamburger Medienformat des Jahres“ – Das Wetter – Magazin für Text und Musik
  • „Hamburger Produktion des Jahres“ – Death By Burning von Mantar
  • „Hamburger Programmmacher des Jahres“ – Überjazz Festival
  • „Hamburger Gestaltung des Jahres“ – Axel Solman für die Gestaltungen zum Golden Pudel Club
  • „Hamburger Nachwuchs des Jahres“ – Trümmer
  • „Hamburger Song des Jahres“ – Der Tag wird kommen von Marcus Wiebusch

Die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft verleiht den Hamburger Musikpreis HANS, um besonders innovative, kreative und künstlerische Leistungen auszuzeichnen und darüber hinaus bewusst den Musikstandort Hamburg zu stärken.

Zur Jury gehörten: Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Eric Burton (Hardbeat Promotion/Schubert Music Publishing GmbH/Schubert Music Agency GmbH), Sven Bünger (Musiker und Produzent), Max Domma (Reeperbahn Festival), Oliver Frank (Künstlermanagement), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Pia Hoffmann (Musicsupervising.com), Mike Keller (Markthalle), Christian Kellersmann (Edel:Kultur), Feven Kiflom (Warner Music), Ole Kirchhoff (Town Talker), Andrea Rothaug (Rockcity), Egbert Rühl (Hamburg Kreativgesellschaft) und Holger True (Hamburger Abendblatt).

Ein großer Dank geht an dieser Stelle auch an das tolle Team von networking Media, die uns auch in diesem Jahr wieder die Teilnahme an der Preisverleihung ermöglicht haben.

Hier gibt es unsere Fotos zum Hamburger Musikpreis HANS 2014