Northlane starten mit erster Headliner-Tour durch! 30.10. – Köln

Photo credit: Northlane
DATUM» 30.10.2015
ARTIST» , ,
VENUE»

Northlanes „Node“ hat mächtig Eindruck hinterlassen. Ein intensives Gemisch aus Djent und Metalcore mit großem Tanzpotential, das gefeiert werden will. Die Show im Underground ist restlos ausverkauft und die junge Meute freut sich auf Break- und Beatdowns!

Als erstes geben sich The Acacia Strain die Ehre! Nach langem Kampf, die Band überhaupt am Leben zu erhalten, sind sie endlich wieder in Europa. Mit Devin Shidaker (Ex-Oceano) und Richard Gomez (Ex-Molotov Solution) wurden zwei sehr talentierte Gitarristen gefunden. „Coma Witch“ donnert wie eine Dampfwalze, besonders live. Deathcore mit Acht-Saitern für Stage-Dive und Mosh-Pits gemacht! Auch die älteren Songs von „Wormwood“ und „Continent“ haben bei den Fans gepunktet. Leider ist das Set mit 25 Minuten doch etwas kurz angesetzt.

Volumes Sänger Michael Barr konnte dank Visa-Problemen nicht an der Tour teilnehmen. Auch der versprochene Ersatz Michael Lessard von The Contortionist konnte nicht aushelfen. Nichtsdestotrotz haben die Djentlemens von Volumes den dicken Sound auf ihrer Seiter und ein super Publikum, das die Gesangsparts lockerübernimmt. Das animiert beide Seiten den Abend einfach zu genießen und die Hütte zu rocken. „No Sleep“ hat coole Rhythmen und Beats, die sich ins Gehirn fressen und zum Party machen animieren.

Nach einem kurzen Umbau ging das Feiern direkt weiter. Die Australier Northlane haben mit „Node“ ein fettes Eisen produziert, das vor druckvollem Sound mit schönen Pop-Elementen überfließt. Die weltweiten Charteinstiege und einer immer größer werdende Fangemeinde wurden sich hart erarbeitet. Die Band kann stolz auf Sänger Marcus Bridge sein. So jung und kaum Live-Erfahrung wirkt er alles andere als nervös. Seine Begeisterung für die Musik geht direkt an die Crowd weiter. Von neueren Songs wie „Rot“ oder älteren Krachen wie „Genesis“ ist für jeden etwas dabei. Die nächste Tour in größeren Clubs ist schon in Planung. Sehr gut!