So rockt man in Island! – Sólstafir am 26.10.2015 in Köln

Photo credit: Sólstafir
DATUM» 26.10.2015
ARTIST» , ,
VENUE»

Sólstafir sind Islands Aushängeschild für atmosphärischen Rock’n’Roll. Bekannt durch ihren psychodelischen Hardrock mit sanften Melodien, haben sie frischen Wind in die Szene gebracht. Nach ein paar Festival-Shows gibt es dieses Jahr sogar noch eine ausführliche Clubtour. Als Support gibt etwas ganz Besonderes: The Ocean Collective aus Berlin und die Japaner Mono! Beide Bands haben diesen Monat zusammen eine Split-Ep namens „Transcendental“ veröffentlicht, deren Songs heute Abend vorgestellt werden.

Pünktlich um 19.30 Uhr starten The Ocean mit „Rhyacian: Untimely Meditations“ und „Siderian“ von ihrem Doppel-Album „Precambrian“, ruhiger Progressiver Metal, der ohne Vorankündigung in lauten Riffs und Emotionen ausbricht. Multilateral geht es im Set weiter mit neuen Stücken von „Pelagial“ bis dann am Schluss „The Quiet Observer“ von „Transcendental“ gespielt wird. Inspiriert durch den Film Enter The Void wird der ganze Klang der Berliner freigesetzt. Schon um 20.15 Uhr endet die Show, leider.

Mono ist eine japanische Post-Rock-Band aus Tokio. Geläufig durch ihren laute und leise Technik in ihren instrumentalen Songs, können sie sich mit Mogwai in eine Reihe stellen. Die Show am heutigen Abend stellt dies eindeutig unter Beweis. Dröhnen wird gekonnt und faszinierend in eine ruhige und isolierte Klangwelt umgewandelt. Mono punkten in Köln und ernten viel Beifall! Inspiriert durch Mythen, wie zum Beispiel die von Sadako Sasaki, die aufgrund einer alter Legende glaubte, sich durch das Falten von Tausend Papierkranichen einen Wunsch von den Göttern erfüllen zu dürfen. Und genauso kann man sich eine Mono vorstellen, bunt und sagenhaft, zum Phantasieren gemacht.

Der Übergang zu Sólstafir ist gelungen. Jeder kennt und liebt den Sound der Isländer, der durch seine harmonische Art alle in den Bann zieht. Sie versuchen, die Landschaft und Gegebenheiten ihrer Heimat klanglich umzusetzen. Dies funktioniert jedes Mal wieder aufs Neue. Sólstafir ist eben isländisch für ausbreitende Sonnenstrahlen und so fühlt es sich auch an. Mal heiß wie Feuer und Kalt wie Eis, je nach Strahlenstärke, wird die Bühne gerockt. Und das Publikum wird auch endlich wach und taut richtig auf. In der Setlist werden die drei letzten Releases „Svartir Sandar“, „Köder“, und „Ótta“ berücksichtigt und lauthals mitgesungen. Sólstafir scheinen ihre Fans wirklich zu berühren! Zum Abschluss gibt es „Fjara“und „Goddess of the Ages“, um alle nochmal emotional auszureizen.

Empfehlungen zu Sólstafir

Bestseller Nr. 1
Otta

Solstafir, Otta - Season Of Mist (Soulfood) - Audio CD

14,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Köld

Solstafir, Köld - Spinefarm Records (Soulfood) - Audio CD

19,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Svartir Sandar

Solstafir, Svartir Sandar - Season Of Mist (Soulfood) - Audio CD

19,49 EUR

Letzte Aktualisierung am 11.12.2016 um 14:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API