Coldplay: „Ghost Stories Live“ – ein Album lernt fliegen

VERÖFFENTLICHUNG» 21.11.2014
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Coldplay Ghost Stories Live bei Amazon bestellen

Chris Martin hatte heftigen Liebeskummer nach der Trennung von Gwyneth Paltrow. Wer es zuvor noch nicht wusste, wird spätestens nach dem Anhören des letzten Coldplay-Albums „Ghost Stories“ Lunte riechen. Aus diesem Werk ist nämlich aller Bombast und alles Hymnische fast ausnahmslos verschwunden und wurde durch verträumte, oft schon weinerliche Melancholie ersetzt. Nur „A Sky Full Of Stars“ erinnert noch an die Coldplay der letzten Alben.

Eigentlich war bereits anstelle von „Mylo Xyloto“ ein akustisch ausgerichtetes Album angekündigt. Das enthielt dann aber doch sehr experimentelle, elektronische Pophymnen, allen voran „Paradise“. Zurückhaltung ist jetzt erst für das sechste Studioalbum angesagt. Ich muss sagen, dass mir „Ghost Stories“ zu träge ist. Man ist versucht, Chris Martin die Weinerlichkeit auszutreiben und mit der Nase auf das optimistische „A Sky Full Of Stars“ zu stoßen. Im Studioformat funktioniert das Album bei mir leider gar nicht.

Zum Weihnachtsgeschäft also die zweite Chance: Alle Albumtracks in Liveversionen auf CD. Jawohl, man kann sagen, dass die Songs in ihrer Version vor Publikum (mitgeschnitten in verschiedenen Locations) an Intensität gewinnen. Die Spannung der Zuschauer ist greifbar, denn das Album war zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht. Leider gibt es keine Schmankerl älterer Hits. Der Käufer bekommt „Gost Stories Live“ im wörtlichen Sinne. Also neun Songs in originaler Reihenfolge, ohne die Bonustracks der Deluxe Edition.

Die DVD bietet da schon mehr. Hier finden sich nämlich fantastische Aufnahmen aus den Sony Studios, wo eine Art Amphitheater für die Erstaufführung der Songs aufgebaut wurde. Der Livecharakter wird dabei immer wieder durch filmische Ausbrüche in der Performance unterbrochen. So scheint Chris anfangs beispielsweise zu fliegen. Auch die Kameraführung entspricht eher Videoaufnahmen als einem Livekonzert. Und ich muss sagen: Der Zugang zum Album wird leichter. So kann ich „Ghost Stories“ einiges abgewinnen.

Das DVD-Paket wird ergänzt durch acht Musikvideos. Und hier sind auch endlich zwei Songs der Deluxe Edition, nämlich „All Your Friends“ und „Ghost Story“ mit gänzlich neuem Videomaterial dabei. Fans werden sowieso zugreifen. Wem das Studioalbum aber zu fade war, der könnte Coldplay 2014 hier eine neue Chance geben.