„Der Kleine Prinz“ – eine musikalische Hommage an das legendäre Buch

VERÖFFENTLICHUNG» 12.02.2016
BEWERTUNG» 6 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Der kleine Prinz Sternenträumer-Lieder bei Amazon bestellen

Die Erzählung „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry bezaubert seit über 60 Jahren kleine und große Leser, und ihre Botschaft voll Fantasie und Menschlichkeit scheint heute aktueller denn je. Der Stoff wurde bereits in unzähligen Versionen verfilmt, vertont oder auf die Bühne gebracht und inspirierte auch Musiker und Komponisten. So entstand im Hause Universal die Idee für ein Musikalbum zum legendären Buch. In 14 Liedern wird auf „Der Kleine Prinz – Sternenträumer-Lieder“ die bekannte Geschichte nacherzählt, interpretiert von deutschen Künstlern wie Volker Rosin, Manuel Cortez oder Tim Wilhelm von der Band Münchner Freiheit.

Dieses Konzept klingt vielversprechend, die Umsetzung hat mich aber eher enttäuscht. Dabei sind die Liedtexte, die die Kernthemen des Buches aufgreifen, noch gut gelungen. Leider werden sie in recht belanglose Melodien verpackt und auch noch weitgehend einfallslos arrangiert. Das Ergebnis ist musikalisch irgendwo zwischen Pop und Schlager angesiedelte Einheitskost mit computergenerierten Beats und künstlichem Sound.

Dabei geben immerhin die Gastsänger alles, um dem Album Seele einzuhauchen. Das 12jährige Nachwuchstalent Nils Breuer macht einen tollen Job als kleiner Prinz und sein Duett „Ich gehöre zu Dir“ mit Yasmina Hunzinger als Rose hat einige gefühlvolle Momente. Sowohl inhaltlich als auch in der Umsetzung überzeugend ist „All ihr großen Leute“, in dem der kleine Prinz einigen seltsamen Erwachsenen begegnet, verkörpert von Eddi & Dän von den Wise Guys und Felix Janosa. Auch die starke Vorstellung von Eddi als gieriger Geschäftsmann in „Alles was zählt“ fällt positiv auf, und das selbstverliebte „Schau mal hin, wie toll ich bin“ mit Volker Rosin als Eitlem hat einen hohen Spaßfaktor.

Das Lied des Fuchses „Komm wir wollen Freunde sein“, gesungen von Tobias Künzel von den Prinzen, überschreitet aber eindeutig die Grenze zum Kitsch, Jini Meyer von Luxuslärm klingt als Schlange in „Mach dich startbereit“ wie eine Schlagerprinzessin,  und die Synthieklänge von „1000 Sterne strahlen“ waren vielleicht bei der Neuen Deutschen Welle cool, werden aber der Poesie der ursprünglichen Botschaft nicht gerecht.

Für das liebevoll mit Originalzeichnungen gestaltete Booklet, das alle Liedtexte enthält, gibt’s  einen extra Stern, so dass „Der Kleine Prinz – Sternenträumer-Lieder“ insgesamt  noch auf wohlwollende sechs Sterne kommt. Als Hommage an eine wunderschöne Geschichte ist dieses Album wirklich gut gemeint, wenn auch leider nicht ganz so gut gemacht.

Unsere Der kleine Prinz Empfehlung

Der kleine Prinz / Sternenträumer-Lieder
6 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 26.09.2016 um 10:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Der kleine Prinz

Bestseller Nr. 1
Der Kleine Prinz (Mit den farbigen Zeichnungen des Verfassers) brosch.
38 Bewertungen
Der Kleine Prinz (Mit den farbigen Zeichnungen des Verfassers) brosch.
  • Antoine de Saint-Exupéry, Marion Herbert (Übers.)
  • Anaconda Verlag
  • Taschenbuch: 96 Seiten
Bestseller Nr. 2
Der kleine Prinz
64 Bewertungen
Der kleine Prinz
  • Warner Home Video (21.04.2016)
  • DVD, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Laufzeit: 103 min
  • Til Schweiger, Dimitri Rassam, Irena Brignull, Jinko Gotoh, Matt Landon
  • Deutsch
Bestseller Nr. 3
Der kleine Prinz (mit den farbigen Illustrationen des Autors): Halbleinen
20 Bewertungen
Der kleine Prinz (mit den farbigen Illustrationen des Autors): Halbleinen
  • Antoine de Saint-Exupéry
  • Nikol
  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten

Letzte Aktualisierung am 26.09.2016 um 10:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API