Killerpilze – selbstbewusst, unbekümmert: „High“

VERÖFFENTLICHUNG» 18.03.2016
BEWERTUNG» 6 / 9
ARTIST»
LABEL»
Killerpilze High bei Amazon bestellen

Es sind immer noch die drei Gründungsmitglieder, die wir hier bei den Killerpilzen hören, und doch hat sich einiges verändert. Drei Jahre haben sich Jo, Mäx und Fabi für den Nachfolger von „Grell“ Zeit gelassen. Als Lebenszeichen zwischendrin gab es immerhin die kostenlose EP „Postkarten“. Jetzt also das neue Album „High“ – und plötzlich klingt alles so anders.

Kaum einer anderen Band im Deutschrock-Gewerbe hat man über die Jahre angemerkt, wie Bandmitglieder und auch treue Zuhörerschaft älter geworden sind. Was als spritzige, fast noch kindliche Punkband begann, näherte sich über die Jahre immer mehr dem Zeitgeist deutschsprachiger Bands wie Revolverheld an. Der Bandname passt vielleicht nicht mehr so ganz zu der Truppe, doch damit müssen sie wohl leben.

„High“ überrascht mit elf lässig-nachdenklichen Songs über die „Major Love“, die Jagd nach den perfekten Momenten, über exzessive Nächte, Sex und den manchmal vernebelten Sinn des Lebens zwischen Backstageräumen und Reisen.

Der Opener „Mantra“ hat noch einen Hauch von Sinnsuche, doch die Lösung hat das Trio längst gefunden. „Für immer jung“ heißt es im zweiten Song mit der Textzeile „Wir brennen lieber durch als langsam aus“. Es gibt spannende Hymnen über die guten Zeiten des Lebens wie „Hymne“, „Major Love“ und „H.E.A.R.T.“, aber auch Nachdenkliches wie den Trennungsschmerz-Titel „Schneesonneschnee“.

Vom Punk der Anfangstage sind die Killerpilze inzwischen weit entfernt. Stattdessen gibt es elektronischen Pop mit Blues- und Rockelementen. Es sind Texte und Melodien, die schnell ins Ohr gehen. „Im Idealfall ein Album, zu dessen Sound die Leute feiern gehen, ihre Major Love treffen, mit ihr schlafen, aufwachen und für immer leben“, sagt das Trio selbst darüber.

Es scheint, als hätten die Killerpilze eine gute Zeit gehabt in diesen letzten zwei Jahren. Im Studio oder auch beim Fotoshooting zu „High“, bei dem sie nackt durch die Büsche toben. Man spürt: Diese Band hat Spaß. Sie macht das Beste aus jedem Moment.

Unsere Killerpilze Empfehlung

High
20 Bewertungen
High
  • Killerpilze, High
  • nordpolrecords
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 25.09.2016 um 00:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Killerpilze

Bestseller Nr. 1
High
20 Bewertungen
High
  • Killerpilze, High
  • nordpolrecords
  • Audio CD
Bestseller Nr. 2
Grell
15 Bewertungen
Grell
  • Killerpilze, Grell
  • Nordpolrecords (Soulfood)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 3
Invasion der Killerpilze
12 Bewertungen
Invasion der Killerpilze
  • Killerpilze, Invasion der Killerpilze
  • Vertigo Berlin (Universal Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 25.09.2016 um 00:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API