Laith Al-Deen: Die Reise geht weiter

VERÖFFENTLICHUNG» 15.07.2016
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Laith Al-Deen Bleib unterwegs bei Amazon bestellen

„Alles hat seine Zeit“ heißt der erste Titel des neuen Albums. Laith Al-Deen packt mal wieder die philosophischen Textzeilen aus. Es sind wahre Geschichten, die auf seinem neuen Album „Bleib unterwegs“ verarbeitet werden. Geschichten, nach denen Laith nicht nur bewährte und neue Co-Writer gefragt hat, sondern auch seine Fans via Facebook. Dem Aufruf folgte ein Echo, das in seiner Offenheit extrem bewegend war und dazu geführt hat, dass aus dem angedachten einen Song jetzt in fast allen Liedern Erfahrungen daraus stecken.

So wie in „Geheimnis“, der ersten Single, die uns direkt mitnimmt in das Innere der Platte. Das Lied beschriebt eine Begegnung, die alles in Frage stellt und hat gleichzeitig auch übergeordnet Bestand: „Wir leben in einer vermeintlich offenen Welt, müssen aber feststellen, dass es nach wie vor große Defizite gibt: ob interkulturell, interreligiös oder was z.B. homosexuelle Liebe angeht. Das führt zu Geheimnissen, mit denen man in sich selbst konfrontiert ist, weil sich etwas richtig anfühlt, das als falsch gilt. Hier kommt es schwarz auf weiß: Niemand ist damit allein“, erklärt der Mannheimer.

Mit behutsamen Streichern, unnachgiebigen E-Gitarren und einem Groove, der unbesorgt aufs Ziel zusteuert, ist „Geheimnis“ eine Single wie der beste Freund, dem man endlich alles anvertrauen kann. Ähnlich ergreifend klingen „Feuer“ und „5 Sekunden“. Recht hat er, wenn er von diesen kurzen Momenten erzählt, in denen Entscheidungen fallen, die unser ganzes Leben beeinflussen.

Das Duett „Nichts was es nicht gibt“ mit Cäthe geht unter die Haut. Ein Hammersong voll unbändiger Energie. Titel wie „Im Vorbeigehen“ zeigen Laiths große Stärke: Der Song wirkt instrumental dynamisch, fast schon hektisch. Seine Stimme aber liegt darüber, als könne ihn nichts aus der Ruhe bringen. Ich mag diese unaufgeregten Titel in seinem Repertoire. Das hatten wir auf den ersten Platten, der Hitsingle „Bilder von dir“ und dann als Highlight mit dem als Gesamtkunstwerk funktionierenden „Die Liebe zum Detail“.

Danach gab es leider einen Bruch. „Session“ spielte mit Laiths stimmlichen Möglichkeiten, doch die Auswahl geeigneter Coversongs war schwierig. „Der letzte seiner Art“ klang wie ein Befreiungsschlag, doch erst „Was wenn alles gut geht“ zeigte erneut die wahren Stärken des Mannheimers: Er schreibt eingängige Rock- und Popsongs, die gerne auch mal elektronisch angehaucht sein dürfen. „Elektrisch“ und „Du fehlst“ vom neuen Werk gehen in diese Richtung. Und selbst hier bringen Laiths Vocals ein  Stück Melancholie mit sich. Acht Sterne hat sich der Mannheimer allemal verdient, und wer auf guten Deutschpop steht, soll einfach zugreifen.

Unsere Laith Al-Deen Empfehlung

Bleib unterwegs
32 Bewertungen
Bleib unterwegs
  • Laith Al-Deen, Bleib unterwegs
  • Rca Deutschland (Sony Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 30.09.2016 um 01:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Laith Al-Deen

Bestseller Nr. 1
Bleib unterwegs
32 Bewertungen
Bleib unterwegs
  • Laith Al-Deen, Bleib unterwegs
  • Rca Deutschland (Sony Music)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 2
Laith Al-Deen - Live (Limitierte Fan Edition)
38 Bewertungen
Laith Al-Deen - Live (Limitierte Fan Edition)
  • Laith Al-Deen, Laith Al-Deen - Live (Limitierte Fan Edition)
  • Columbia d (Sony Music)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 3
Was wenn alles gut geht (Premium Edition inkl. Bonus-Disc)
81 Bewertungen
Was wenn alles gut geht (Premium Edition inkl. Bonus-Disc)
  • Laith Al-Deen, Was wenn alles gut geht (Premium Edition inkl. Bonus-Disc)
  • Sevenone Music (Sony Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 29.09.2016 um 21:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API