Mai Cocopelli präsentiert ihre neue Yoga-CD „Sing, kleiner Yogi“

VERÖFFENTLICHUNG» 17.07.2015
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Mai Cocopelli Sing, kleiner Yogi bei Amazon bestellen

Mai Cocopelli begeistert als Österreichs erfolgreichste Kinderliedermacherin nicht nur mit Weltraumsongs oder Natur- und Tierliedern.  Auch die Mantren und Botschaften des Yoga liegen ihr am Herzen, und mit „Mai Cocopelli und der Kleine Yogi“ brachte sie diese vor fünf Jahren erstmals ihren kleinen Zuhörern nahe. Der langerwartete Nachfolger „Sing, kleiner Yogi“ richtet sich nun an die ganze Familie.

Das Album ist wie eine kleine Reise aufgebaut.  Mit „Sat Nam“, ihrer ganz eigenen fröhlichen Interpretation des bekannten Mantras, begrüßt uns Mai Cocopelli gemeinsam mit dem kleinen Yogi( wieder verkörpert von ihrer Tocher Ciara) in ihrer Yogawelt. Es folgen kleine Dialoge und Anleitungen zu verschiedenen Yogaübungen, weitere traditionelle Mantren  wie „Ra Ma Da Sa“, „Gopala“ oder „Ong Namo“ und zahlreiche eigene Lieder, die Spaß und Freude am Yoga und zentrale Botschaften wie Verbundenheit mit der Natur und mit andern Menschen vermitteln. Außerdem ist eine wunderbare „Meditation“ von Lena Wiesbauer dabei, die sich perfekt als Fantasiereise mit Kindern eignet.

Bei Mai Cocopelli hat Yoga wirklich gar nichts mit abgehobener Esoterik zu tun. Lieder wie „Tieryoga“  oder „Hallo Frau Mond“ knüpfen an kindliche Fantasiewelten an, die Melodien und Arrangements sind eingängig und modern. Und auch die Mantren, die naturgemäß viele Wiederholungen beinhalten, werden nie langweilig, sondern haben einfach eine wohltuend beruhigende Wirkung. Gerade für Kinder ist es dabei schön, dass nicht nur die traditionellen Texte, sondern auch die sinngemäße deutsche Übersetzung gesungen wird.

Das Booklet enthält alle Liedtexte und auch einige praktische Anleitungen, so dass man in der Familie diese Yogareise wunderbar mitmachen kann. Nach viel Input für Geist und Seele gibt es zum Abschluss sogar noch was für den Körper – wenn auch nur in Form eines Rezeptes: „Bei der Smoothie-Leckerei“ ist Mai Cocopellis Variation zu Rolf Zuckowskis Hit „In der Weihnachtsbäckerei“, die genauso viel Spaß wie das Original macht.