Marina And The Diamonds schlägt mit „Froot“ ein neues Kapitel ihrer Karriere auf

VERÖFFENTLICHUNG» 13.03.2015
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
Marina And The Diamonds Froot bei Amazon bestellen

2010 sorgte Marina Diamandis als Marina And The Diamonds mit ihrem Debüt „The Family Jewels“ für Aufsehen und legte zwei Jahre später mit „Electra Heart“ ordentlich nach. Die verschiedenen Rollen, in denen sie damals ihren bissigen und vielschichtigen Electro-Pop präsentierte, hat Marina inzwischen abgestreift und zeigt sich auf ihrem aktuellen Album „Froot“ von einer viel persönlicheren Seite.

Musikalisch bleibt sie sich treu und verpackt ihre eingängigen Popmelodien mal in Disco-Grooves, mal in atmosphärische Arrangements. Allerdings ist „Froot“ im Gegensatz zum Vorgänger weitgehend von ihr selbst geschrieben und produziert. So wirkt das Album insgesamt runder, aber es geht auch ein Stück der überspitzten Vielseitigkeit verloren, die den Reiz von „Electra Heart“ ausmachte.

In ihren neuen Songs richtet Marina ihren kritischen Blick nun weniger nach außen auf die Gesellschaft, sondern nach innen. Sie setzt sich mit vergangenen Beziehungen und eigenen Schwächen auseinander, hat dabei aber einen inneren Frieden gefunden. Diesen beschwört sie bereits im träumerischen Opener „Happy“ und er durchzieht das ganze Album bis zum sehnsüchtigen „Immortal“. Von Optimismus und Lebensfreude geprägt ist auch der epische und gleichzeitig verspielte Titelsong „Froot“, in dem sich Marina selbst mit einer gereiften Frucht vergleicht

Mehr denn je spielt die Sängerin mit der Wandelbarkeit ihrer Stimme. Mit ihrer klaren  Kopfstimme erzeugt sie beinahe sphärische Klänge, und erdet den Song im nächsten Moment mit ihrer ausdruckstarken, unverwechselbaren Bruststimme. Dieses weitgefächerte Klangspektrum verleiht etwa „Forget“,  „Solitaire“ oder der wunderbaren Ballade „Weeds“ den besonderen Reiz. Daneben wirken einheitlicher gesungene Titel wie „Gold“ oder „Can´t Pin Me Down“ fast schon langweilig.

„Froot“ hat mich nicht so auf Anhieb fasziniert wie Marinas bisherige Alben – beim genauen Hinhören wirken einige der neuen Songs dafür aber lange nach . Wer sich auf dieses neue musikalische Kapitel der Künstlerin einlassen kann, wird auf jeden Fall mit spannendem und hochwertigem Pop belohnt.