Reclam Musik Edition mit Boston, Kansas, Johnny Winter,Dave Edmund und Nina Hagen

VERÖFFENTLICHUNG» 10.10.2014
BEWERTUNG» 6 / 9
ARTIST» , , , ,
LABEL» , ,
Nina Hagen Reclam Musik Edition bei Amazon bestellen

Und unermüdlich wird die „Reclam Musik Edition“ fortgesetzt. Die gelben CD-Ausgaben, die jede Sammlung bereichern, erreichen die Nummern 39 bis 43. Seit mehr als 150 Jahren setzt der Traditionsverlag Reclam Maßstäbe. Sein einzigartiges Renommee verdankt er den großartigen Editionen der Weltliteratur, Kompendien zu Kunst und Kultur, anspruchsvollen Sachbüchern und einem hochklassigen Taschenbuchprogramm. Im März 2011 begann eine neue Ära der Reclam-Reihe: Sony Music und Reclam übertrugen die Idee der Buchreihe auf die Musik. Neben den größten Dichtern, Literaten und Autoren der Welt, präsentiert der Verlag seither die hochkarätigsten Musiker/Bands und Komponisten im Corporate Identity der bekannten Reclam-Ausgaben. Das leuchtende Gelb der Reclam-Ausgaben hat schon manchen Schüler zur Verzweiflung gebracht, zugleich aber auch die Geldbeutel vieler Eltern geschont.

In der Musik Edition ist diesmal Nina Hagen als einzige deutschsprachige Größe dabei. Im Laufe der Jahre avancierte die Sängerin zur deutschen Godmother of Punk. Die Reclam Musik Edition bietet einen interessanten Querschnitt insbesondere der frühen Jahre von Nina Hagens Karriere mit Songs wie zum Beispiel „TV-Glotzer“, „Unbeschreiblich weiblich“, „Auf´m Bahnhof Zoo“, „My Way“ oder „Zarah (Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehn)“.

Mit Boston und Kansas widmet man gleich zwei klassischen Vertretern des melodischen Progressive Rock einen Silberling. Die bis heute aktive Band Boston war eine der Pioniere des Classic Rock. Ihr nach dem Bandnamen betiteltes Debütalbum avancierte 1976 zu einem internationalen Megaerfolg und verkaufte bis heute mehr als 20 Millionen Tonträger. Soundtüftler Tom Scholz verband eingängige Melodien mit Hardrock und einem einzigartigen Wall Of Guitar-Sound. „More Than A Feeling“ dürfte jeder Ü-40er kennen. Der 1972 gegründeten Band Kansas gelangen mit melodischem Progressive Rock insbesondere in den 1970er Jahren zahlreiche Hits und Erfolgsalben. „Dust In The Wind“ heißt der Klassiker, der auf keinem Konzert (und bei keiner Lagerfeuer-Session) fehlen darf.

Es schließen sich an: Der kürzlich verstorbene amerikanische Sänger, Gitarrist und Komponist Johnny Winter. Er war eine Blues- und Rocklegende. Seine Eigenkompositionen klingen ähnlich einfalls- und facettenreich wie seine Interpretationen von Traditionals. Dave Edmunds hingegen zählte nie zu den ganz großen Stars der Musikszene. Dennoch nahm er in den 1970ern und frühen 1980er-Jahre als Musiker und Produzent großen Einfluss auf den englischen Pubrock, Punk, New Wave und das Rockabilly-Revival. Mit „I Hear You Knocking“ gelang ihm 1970 ein Nummer 1 Hit. In dieser Ausgabe der Reclam Musik Edition sind einige seiner besten Songs zusammengefasst – von „I Knew The Bride (When She Used To Rock’n’Roll)“ über „Slippin’ Away“ und „The Wanderer“ bis „I Hear You Knocking“.

Die Serie setzt sich in unverändert hoher Qualität fort und liefert eine feine Bandbreite an musikalischen Klassikern der vergangenen Jahrzehnte. Mich würde mal interessieren, ob auch Musiklehrer diese Reihe so nutzen, wie die Kollegen aus dem Fach Deutsch das schon seit Generationen mit den gelben Heften tun.