Rick Astley – mit „50“ zum souligen Dutzend

VERÖFFENTLICHUNG» 10.06.2016
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Rick Astley 50 bei Amazon bestellen

Für mich ist das neue Album von Rick Astley die bisher größte Überraschung des Jahres 2016. Der Brite ist inzwischen 50 Jahre alt und so lautet auch der Titel der CD. Prompt kommen Erinnerungen an die zu Ende gehenden 80er Jahre hoch. Damals war Astley mit Stücken wie „Never Gonna Give You Up“ häufig meine Rettung, denn zu solchen Euro-Disco-Songs konnten auch hartgesottene Tanz-Legastheniker im einfachen Vor-zurück-Rhythmus auf der Tanzfläche einigermaßen mithalten, ohne sich vollends zu blamieren.

Von der Musikpresse wurde sein Stil meist belächelt. Wenn ich jetzt aber zurück denke, ist er einfach ein Sinnbild jener Zeit und man muss nur die Songtitel hören, schon hat man alles wieder präsent. Leider wurde es mit schwindendem Erfolg ruhig um den Künstler. 1993 erschien sein viertes Album „Body & Soul“, dann war Sendepause bis ins Jahr 2001, als das Comeback „Keep It Turned On“ auf den Markt kam.

Der Titel „50“ auf dem neusten Werk suggeriert im ersten Moment eine Best-of-Compilation, doch das ist es ganz sicher nicht. Vielmehr bekommen wir zwölf brandneue Titel. Astley präsentiert sich selbstbewusst und mit sonorer Gänsehautstimme. Kein Euro-Disco-Sound, sondern Soul vom Feinsten mit leichten Gospel-Anleihen. Die Lyrics sind von der eigenen Historie inspiriert. Und dazu kommt: Rick Astley ist hier bei allen Tracks Singer und Songwriter, zudem spielt er selbst alle Instrumente.

Der Opener „Keep Singing“ gibt die Richtung vor und legt die Messlatte hoch. Pop und Soul mit groovender Ausrichtung. Das geht direkt ins Ohr und liefert intelligente Popmusik. Hinzu kommt die Wahnsinnsstimme des Sängers, die durch Mark und Bein geht. „Angels On My Side“ haut in die gleiche Kerbe und sorgt für einen fulminanten Start ins soulige Dutzend. Rick Astley liefert charismatische Vocals und versprüht Sympathie ohne Ende.

In der Albummitte gibt es mit „This Old House“ und „God Says“ auch mal Tracks, die ihre Dancefloor-Wurzeln nicht ganz verleugnen können, doch das bleibt die Ausnahme. Die Arrangements des Albums sind vielseitig, abwechslungsreich und irgendwie auch zeitlos. So bin ich ganz verwundert und frage mich, ob es da im Backkatalog vielleicht noch einige Perlen zu entdecken gibt.

Unsere Rick Astley Empfehlung

50
37 Bewertungen
50
  • Rick Astley, 50
  • Bmg Rights Management (Warner)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 26.09.2016 um 18:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Rick Astley

Bestseller Nr. 1
50
37 Bewertungen
50
  • Rick Astley, 50
  • Bmg Rights Management (Warner)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 2
The Best of Rick Astley
2 Bewertungen
The Best of Rick Astley
  • Rick Astley, The Best of Rick Astley
  • Sony Music Catalog (Sony Music)
  • Audio CD
Bestseller Nr. 3
Greatest Hits
15 Bewertungen
Greatest Hits
  • Rick Astley, Greatest Hits
  • Rca (Sony Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 26.09.2016 um 18:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API