Schandmaul: Ein „Leuchtfeuer“ zum 18. Geburtstag

VERÖFFENTLICHUNG» 16.09.2016
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Schandmaul Leuchtfeuer bei Amazon bestellen

Lange Zeit war Mittelalter-Rock ein Nischenprodukt, dass sich auf seltsamen Märkten tummelte, wo Menschen in seltsamen Kostümen herum liefen und eine Epoche nachspielten, die wohl bei weitem nicht so rosig war, wie es hier den Anschein hatte. Dazu gehörte auch entsprechend stilvolle Musik. Also ein mittelalterliches Instrumentarium, das wahlweise akustisch gespielt oder mit hartem Rocksound versehen wurde.

Inzwischen hat sich diese Musikrichtung voll etabliert und man hat sich daran gewöhnt, dass Bands wie In Extremo und Saltatio Mortis einen Spitzenplatz in den Charts erreichen. Seit letzter Woche gehört nun auch Schandmaul zu dieser Riege, denn nachdem sich das Vorgängerwerk noch mit Platz 2 zufrieden geben musste, landete das neue Album „Leuchtfeuer“ auf Anhieb auf Nummer 1.

Schandmaul sind jetzt 18 Jahre alt. Erwachsen, nach gängiger Definition. Aber was heißt das schon? Was mir an ihrer aktuellen CD besonders gut gefällt, ist der Erzählcharakter vieler Songs. Es wirkt schon fast wie eine Aneinanderreihung diverser Biographien, die (vielleicht wie Leuchtfeuer) aus der Vergangenheit erzählen.

Johanna von Orleans war 17, als sie die Truppen des Dauphin zum Sieg gegen England und Burgund führte. Vorwegreitend und von einem Pfeil getroffen, wurde Jeanne D’Arc zu einem Leuchtfeuer der Franzosen. Die Geschichte lehrt: Man muss nicht volljährig sein, um Großes zu vollbringen. Sänger Thomas Lindner bezeichnet die Hymne als ihren „bombastischsten Song aller Zeiten“. Wie ein Heer lässt die Band 110 Instrumente im Eröffnungsstück des Albums losschlagen.

Danach wird es etwas ruhiger. Prägnante Flötenmelodien, Streicher ab und zu. Man kann den Lyrics gut folgen und hört schönen Folk gepaart mit rockigen Passagen. „Tjark Evers“ funktioniert allein mit Flügel und Cello. Überhaupt bietet das Album eine Reihe emotionaler Momente. „An deiner Seite“ ist ein schönes Songwriterstück, während „Zu zweit allein“ im Duett mit Tarja Turunen viel aus den vokalen Gegensätzen gewinnt.

Schandmaul haben sich ihre Nummer 1 redlich verdient. „Leuchtfeuer“ wirkt als Gesamtpaket – und ich bin wie gefangen in Texten und Melodien. Man kann nur gespannt sein, wie das Sextett diese positive Energie auf die Bühne bringt. Bis vor kurzem waren sie noch mit Unheilig auf Abschiedstour. Am 14. Oktober startet in Schaffhausen (Schweiz) die eigene „Leuchtfeuer“-Tour.

Unsere Schandmaul Empfehlung

Leuchtfeuer (Limited Special Edition)
59 Bewertungen
Leuchtfeuer (Limited Special Edition)
  • Schandmaul, Leuchtfeuer (Limited Special Edition)
  • WE LOVE MUSIC (Universal Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 5.12.2016 um 03:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Schandmaul

Bestseller Nr. 1
Unendlich (Re-Edition)

Schandmaul, Unendlich (Re-Edition) - We Love Music (Universal Music) - Audio CD

6,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Albumklassiker

Schandmaul, Albumklassiker - F.a.m.e. Artist Recordings (Sony Music) - Audio CD

9,49 EUR
Bestseller Nr. 3
Leuchtfeuer

Schandmaul, Leuchtfeuer - WE LOVE MUSIC (Universal Music) - Audio CD

14,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 5.12.2016 um 03:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API