Silbermond setzen „Alles auf Anfang“ und starten in die Zukunft

VERÖFFENTLICHUNG» 07.11.2014
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Silbermond Alles auf Anfang bei Amazon bestellen

Eins war in dem Moment klar, als Stefanie Kloß auf der Liste der Coaches von „The Voice of Germany“ auftauchte: Es wird bald (endlich) ein neues Album von Silbermond geben, oder wir dürfen uns auf einen Live- bzw. Greatest Hits-Release freuen. Leider gibt es nur die letztere Variante, dafür aber gleich beides, was sowohl für Alt-Fans seinen Reiz haben dürfte, als auch für die Neuen, die erst durch besagte Fernsehsendung zu Silbermond kommen.

Die Geschichte der Band umfasst bereits eine Dekade. Schon die Veröffentlichung des Debütalbums „Verschwende deine Zeit“ vor zehn Jahren katapultierte Silbermond aus dem Stand ganz nach oben (Platz 2 der deutschen Charts). Das lag sicher auch daran, da ihr Werdegang Inhalt einer Dokusoup des Fernsehsenders Sat1 war. Mehr als eine dreiviertel Million Exemplare wurden vom Erstling seither verkauft und der Titel „Symphonie“ wurde zur Hymne des Jahres 2004. Es folgten ausverkaufte Konzerttourneen, etliche Hits, Preise und Ehrungen und drei weitere Studioalben. Zuletzt „Himmel auf“ im März 2012.

Nach mehr als drei Millionen verkauften Alben ist Silbermond zu einem festen Bestandteil der Geschichte der deutschsprachigen Rockmusik gereift. Eines der Geheimnisse ihres Erfolges sind dabei die ganz spezielle Fannähe, welche die Band von Beginn an pflegt, sowie ihre durch und durch sympathische Frontfrau.

Statt eines neuen Albums gibt es nun nach zehn Jahren also einen Blick zurück – und das gleich als Doppel-CD. Eigentlich gewagt, denn es bedeutet ja, dass rund die Hälfte der Tracks aller vier Studioalben auf der Compilation vertreten sind. Zu den 28 schon bekannten Titeln gesellen sich zwei bisher unveröffentlichte Demo-Aufnahmen aus den Jahren 2004 und 2008. Ansonsten natürlich die üblichen Verdächtigen wie „Irgendwas bleibt“, „Krieger des Lichts“, „Durch die Nacht“, „Zeit für Optimisten“ und „Das Beste“. Auch die kleinen Perlen „Weiße Fahnen“ und „Das Lied mit nur einem Akkord“ sind vertreten. Zudem die Kollaboration mit Jan Delay „Nicht mein Problem“.

Alles auf Anfang“ soll ein Neustart für die Band sein. Die Voraussetzungen sind gut. Man muss sich zwar wegen zweier Demo-Versionen nicht das Album kaufen, wenn man alle Studio-CDs bereits hat, doch es gibt eine erweiterte Premium Edition mit DVD. Diese liegt mir zwar nicht vor, sie wäre aber meine erste Wahl beim Kauf. Grund sind der Konzertteil mit 100 Minuten Silbermond live in Dresden 2012 und ein 10minütiges Special von der Kneipentour 2013.