„Weihnachts-Hits für Kids“ – eine modern aufgemachte Alternative

VERÖFFENTLICHUNG» 31.10.2014
BEWERTUNG» 5 / 9
ARTIST» ,
LABEL»
Weihnachts-Kids Weihnachts-Hits für Kids bei Amazon bestellen

Alle Jahre wieder stehen nicht nur seit Oktober die Lebkuchen in den Ladenregalen, sondern auch zahlreiche neue Weihnachts-CDs, natürlich auch für die lieben Kleinen. Wer meint, für den eigenen Nachwuchs wären die Klassiker von Rolf Zuckowski nicht mehr cool genug, dem bietet aktuell das Album „Weihnachts-Hits für Kids“ eine modern aufgemachte Alternative.

Die CD enthält insgesamt 20 Stücke, die Hälfte davon Lieder verschiedener deutscher Kindermusiker wie herrH, Reinhard Lakomy oder Pelemele. Mir und meinen Kindern waren bis auf SpongeBobs „Frohes Fest“ sämtliche dieser Titel  bisher unbekannt, einige haben aber durchaus Weihnachts-Hit-Potential. „Am Nordpol ist ´ne Menge los“ von Frank und seinen Freunden ist recht gelungen ebenso wie „Dunkel war´s“  von Mirkos Liederbande oder das adventliche „Pfefferkuchenhaus“. Das unsäglich alberne „Osterhase und Nikolaus“ fällt dagegen bei mir komplett durch, und „Omas Lied“ hat leider überhaupt nichts mit Weihnachten zu tun.

Die andere Hälfte des Albums besteht tatsächlich aus Hits, und zwar aus bekannten amerikanischen Weihnachtssongs, die von den eigens für dieses Projekt zusammengestellten „Weihnachts-Kids“ neu interpretiert werden, leider mit mäßigem Erfolg. Abgesehen davon, dass Titel wie „All I Want for Christmas Is You“ oder „My Only Wish“ eigentlich Liebeslieder sind, die Kinder kaum überzeugend singen können, sind die Arrangements auch zu wenig an Kinderstimmen angepasst. So plagen sich die Solistinnen an Anfang von „Do They Know It´s Christmas Time“ ebenso wie in „Thank God It´s Christmas“ mit einer viel zu tiefen Tonlage. Und auch wenn man von Kindern keine Perfektion erwartet, so sollten Studioaufnahmen doch ein anderes Niveau haben als eine durchschnittliche Schulaufführung. Einigermaßen überzeugen können nur „Wonderful Dream“ und „Driving Home For Christmas“, für das ein junger Solist gefunden wurde, der Chris Rea tatsächlich gewachsen ist.

Es gibt wirklich zahlreiche schönere Weihnachts-CDs für Kinder, und wer seinem Nachwuchs zum Fest unbedingt amerikanische Klassiker nahebringen will, hat auch da eine große Auswahl überzeugenderer Versionen. Ich persönlich kann auf dieses Album deshalb gut verzichten. Meine Kinder fanden es immerhin ganz okay, deswegen noch wohlwollende fünf Sterne.