Lindsey Stirling: ein Wirbelwind im Londoner Forum

VERÖFFENTLICHUNG» 07.08.2015
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Lindsey Stirling Live From London bei Amazon bestellen

Lindsey Stirling hat die Musikwelt im Sturm erobert. Nun bringt die Ausnahmekünstlerin, Violinistin und Tänzerin ihre atemberaubend individuelle Mischung aus klassischen Kompositionen, modernen DubStep-Rhythmen und progressiven Tanzeinlagen direkt zu ihren Fans nach Hause. Gefilmt im Londoner Forum Theatre zeigt diese powervolle Show, wie es Lindsey gelingt, zwei Welten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, zu vereinen. Wir können uns das Live-Erlebnis auf CD oder DVD nach Hause holen.

Im Folgenden beziehe ich mich auf die DVD. Der visuelle Aspekt nimmt doch eine hohe Stellung in Lindseys Show ein. Der Mitschnitt beginnt mit einem Doku-Einspieler. Mein erster Gedanke: Mist, wieder so eine Aufnahme, die ständig mit „Behind the scenes“-Material unterbrochen wird. Doch zum Glück ist das nicht der Fall. Nach der Einleitung bekommt man das Konzert am Stück.

Lindsey tanzt wie ein Wirbelwind mit ihrer E-Violine über die Londoner Bühne. In Begleitung von zwei Tänzern, die sich mit ihr meist synchron bewegen, zeigt sie ihre jugendliche Leichtigkeit. Es gibt sympathische Ansagen und häufige Kostümwechsel. Positiv ausufernd ist aber das stimmungsvolle Spiel mit Licht. Die Effekte sind hervorragend und betonen das Zusammenspiel von Musik und Bewegung.

Im Fall von „We Are Giants“ werden die Vocals von Sängerin Dia Frampton auf LCD-Leinwand eingespielt. Lindsey nutzt gerne filmische Elemente und zeigt in einem Einspieler auch bewegte Bilder aus ihrer Kindheit und Zeugnisse der ersten Tanzversuche des kleinen Mädchens.

Musikalische Verstärkung für die futuristische Melange aus Elektronik und Big Beats gibt es durch einen Keyboarder und einen Drummer. 17 Songs hätten die beiden in zwei Tagen gelernt. Hut ab. Die Mitmusiker bewegen sich meist im Hintergrund, dürfen aber für eine akustische Session (Piano, Cajon und klassische Geige) die Bühne entern. Es gibt „Transcendence“ und das schmachtende John Legend-Cover „All Of Me“.

Live ist ein Lindsey Stirling-Konzert nicht nur musikalisch ein Highlight. Das Gesamtpaket aus Musik, Lightshow und Visuals ist perfekt aufeinander abgestimmt. Zum Ende hin gibt es mit „Shatter Me“ den bisher größten Hit, veredelt durch das berühmte Schneekugel-Video. Die junge Künstlerin weiß voll zu überzeugen und hat das Publikum fest im Begriff.

Die Extras bieten drei Videos und ein Interview mit Lindsey. Sie konnte sich bereits über zwei Echo Awards in den Kategorien „Newcomer International“ und „Crossover National/International“ freuen und selbstredend erhielt sie in diesem Jahr auch noch den Youtube-Award. Ihre Konzerte sind in kürzester Zeit ausverkauft und begeistern die Fans in der ganzen Welt – und so ist es nur konsequent, die Erfolgsgeschichte mit der Veröffentlichung dieser Live CD/DVD fortzusetzen. Ich muss aber sagen: der Vergleich fällt deutlich zugunsten der DVD aus. Man muss einfach sehen, wie sie die Bühne einnimmt und ihre unglaubliche Präsenz visuell ausspielt.