Peter Gabriel: Bei eagle vision gibt es „Play – The Videos“ in Neuauflage

VERÖFFENTLICHUNG» 15.05.2015
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Peter Gabriel Play bei Amazon bestellen

In den 70ern war Peter Gabriel für seine ausufernden Kostüm-Ideen im Verbund mit Genesis bekannt. Nach dem Rückzug aus dem Bandgeschäft folgte eine Reihe von Gehversuchen mittels Soloalben. Richtig groß wurde Gabriel dann mit dem Song „Sledgehammer“ – und diesmal war es das Videozeitalter, das ihm ein Alleinstellungsmerkmal bescherte. Solch eine virtuose Umsetzung von Lyrics und Musik in visuelle Elemente hatte man bis dahin nicht gesehen.

Seit dieser Zeit sind die meisten Videos des Meisters echte Hingucker. Kein Wunder also, dass die Kollektion „Play – The Videos“ immer mal wieder neu erscheint. So auch dieser Tage. Sie enthält 23 Musikvideos, mal mit großen Spezialeffekten wie bei „Digging In The Dirt“, bisweilen aber auch ohne effektvolles Brimborium, wenn man beispielsweise „Red Rain“ oder „Mercy Street“ betrachtet.

Die Neuauflage folgt dem 2008er Release mit 5.1-Surround-Mix. Und egal, welches Alter die Videos haben: Es macht noch immer einen Riesenspaß, sie visuell zu genießen und die zeitlosen Songs zu hören. Man kann sie der Reihe nach ansehen oder eine Jukebox programmieren. Im Extra-Bereich finden sich eine Liveaufnahme von „Games Without Frontiers“, zwei Promo-Videos und Trailer für weitere Gabriel-DVDs. Ein besonderes Schmankerl ist aber die Einleitung, die Peter Gabriel (quasi als „Making Of“) jedem Video voran stellt.