Take That als Trio live in London

VERÖFFENTLICHUNG» 11.12.2015
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Take That Live 2015 bei Amazon bestellen

Nachdem Jason Orange als zweites Take That-Mitglied nach Robbie Williams im Jahr 2014 seinen Ausstieg aus der Band bekannt gegeben hatte, erschien wenige Tage später das siebte Studioalbum mit dem bezeichnenden Titel „III“. Jetzt könnte man ja bedauern, dass Gary, Mark und Howard in Zukunft alleine wursteln, aber das tue ich definitiv nicht. Denn gerade Mark Owen und Gary Barlow ist es mit den beiden ersten Alben nach Williams gelungen, die Teenieband zum seriösen Popact zu formen. Sie haben diese schwierige Aufgabe mit Bravour gemeistert.

Take That verzeichnen bis heute sieben UK Nummer 1 Alben und zwölf UK Nummer 1 Hits, verkauften über 45 Millionen Alben, gewannen acht Brit Awards und verkauften insgesamt sage und schreibe 7,5 Millionen Konzerttickets. Zwischendurch gab es diese unsägliche Rückkehr von Robbie Williams und die erneute Hinwendung zu elektronischen Sounds. Ehrlich gesagt, habe ich mich geärgert: Ihr Idioten, dachte ich, jetzt seid ihr endlich mal erfolgreicher als dieser Selbstdarsteller und dann nehmt ihr ihn zurück wie den verlorenen Sohn. Ein Drama biblischen Ausmaßes. Wenn wenigstens die Musik gleichwertig gut geblieben wäre. Doch Stuart Price hatte statt des titelgebenden „Progress“ einen bösen Rückschritt in die Zeit der 90er verbrochen.

Das hat man mit „III“ zum Glück wieder geheilt. Dieses Album ist wieder ziemlich ruhig geworden und orientiert sich stärker an „Beautiful World“ und „Circus“, die ohne Robbies Mitwirken entstanden. Balladen kann das Trio hervorragend interpretieren – sei es mit ausgedehnten Soloparts oder im dreistimmigen Satzgesang. Wenn es dann live doch mal tanzbar wird, packen die Jungs ihre alten Boygroup-Choreos aus. Also alles im grünen Bereich.

Für ihren aktuellen Release erscheint das Album „III“ nochmal neu und enthält die DVD „Live 2015“. Wer das Album schon im Regal hat, kann den Mitschnitt auch als reguläre Einzel-DVD erwerben. Die Konzertaufnahme bietet den Fans einen Platz in der ersten Reihe dieses außerordentlichen Live-Spektakels.

Das Konzert bietet eine Show voller bunt gekleideter Schauspieler und Artisten. Take That sind seit vielen Jahren für ihre schrillen Shows bekannt, die die ganze Palette an farbenprächtigen Möglichkeiten zeigen. Wir erleben einen Reigen von durchdachten Elementen, die die Show wie einen roten Faden durchziehen und die Einzelsongs miteinander verbinden. Vergleiche zu „Flic Flac“ und dem „Cirque du Soleil“ ergeben sich da wie von selbst.

Die Setlist ist gewaltig und schöpft aus einem reichhaltigen Repertoire quer durch die Jahrzehnte – von „Greatest Day“ und „Patience“ über „Back For Good“ und „Relight My Fire“ bis hin zum großen Finale mit „Rule The World“, „Shine“ sowie „Never Forget“. Eine Show in solchen Dimensionen und mit einem derart mitreißenden Charakter findet man nicht alle Tage. Die Farbenpracht lässt einen bei jedem Durchgang neue Feinheiten entdecken. Phänomenal!

Unsere Take That Empfehlung

Take That - Live 2015
9 Bewertungen
Take That - Live 2015
  • Universal/Music/DVD (11.12.2015)
  • DVD, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Take That
  • Englisch

Letzte Aktualisierung am 8.12.2016 um 14:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Take That

Bestseller Nr. 1
Take That Greatest Hits

RCA Records Label - MP3-Download

8,49 EUR
Bestseller Nr. 2
III (2015 Edition)

Take That, III (2015 Edition) - Polydor (Universal Music) - Audio CD

8,49 EUR
Bestseller Nr. 3
Nürnberger Spielkarten 4043 - Take That, Ärgerspiel

Spielzeug - Nürnberger-Spielkarten-Verlag

8,40 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.12.2016 um 14:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API