The Levellers: „A Curious Life“ – eine musikalische Biographie

VERÖFFENTLICHUNG» 24.04.2015
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
The Levellers A Curious Life bei Amazon bestellen

Vor allem Anfang der 90er Jahre waren die Levellers mit ihrem punkig angehauchten Folkrock enorm erfolgreich – doch heute noch haben sie eine loyale Fanbase und eine ganze Generation von Nachfolgern, die von ihrer Musik inspiriert wurden. So verwundert es nicht, dass Dunstan Bruce (über zwei Jahrzehnte lang Sänger der Band Chumbawamba) eine ehrliche Dokumentation über die 1988 gegründeten Levellers drehte, die nun unter dem Titel „A Curious Life“ in den DVD-Regalen steht.

Der Film schilderte die Zeit von der Bandgründung bis zur Jahrtausendwende aus der Sicht des Bassisten Jeremy Cunningham. Es gibt schöne Anekdoten von der Liebe zum Whisky oder dem legendären Auftritt beim Glastonbury Festival 1992 vor geschätzten 90.000 Fans. Zudem Ideen von Anarchie und Kritik an den gesellschaftlichen Zuständen in Großbritannien – da waren die Levellers immer ganz vorne dabei.

Ein schöner Film, der uns die Band auf sympathische Art und Weise näher bringt. Es wird deutlich, dass sie in den 90ern wichtiges Sprachrohr einer ganzen Generation musikbegeisterter junger Menschen war. 78 Minuten lang dauert die filmische Biographie und wird ergänzt durch „Deleted Scenes“ und eine Reihe aussagekräftiger Liveclips. Hinzu kommen Interviews und Backstage-Aufnahmen.

Den Sprung in die Gegenwart schafft die beiliegende CD „Live in Dublin – January 2015“, die zehn Songs eines brandaktuellen Akustikauftritts der Band enthält. Das Levellers-Prinzip funktioniert auch noch zweieinhalb Jahrzehnte nach Bandgründung und macht gespannt auf die weitere künstlerische Entwicklung. Wird ja auch Zeit für ein neues Album…