Paul McCartney And Wings – Wings Over America: Neues aus der “Archive Collection” des Meisters

  -    -  VÖ: 24.05.2013

In den Jahren 1975 und 1976 gingen Paul McCartney und seine Wings auf ihre sagenumwobene “Wings Over The World”-Tour, die ausgedehnteste Konzertreise, die von der Band jemals unternommen wurde. Von dieser Tournee stammt das legendäre Dreifach-Livealbum “Wings Over America”, das im CD-Format auf zwei Scheiben verteilt wurde. Und das erscheint nun neu remastert in verschiedenen Formaten.

Auslöser für den Release dieses famosen Live-Albums Ende der 70er Jahre war kurioserweise ein Bootleg mit dem Titel “Wings Over Wings”, der sich hervorragend verkaufte und Paul McCartney veranlasste, alle Konzert-Tapes zu durchstöbern und die fünf besten Konzerte zu einer Setlist aus 28 Songs zusammen zu stellen. Der Erfolg gab ihm Recht und machte das Triple-Set zum Klassiker.

Günstigste Zusammenstellung im Jahr 2013 ist das 2-CD-Album, in den Abbey Road Studios neu abgemischt. Darauf enthalten: Songs der Wings (natürlich: “Live And Let Die”) und unsterbliche Beatles-Klassiker wie “Lady Madonna”, “Blackbird”, “Yesterday” und “The Long And Winding Road”.

Mir selbst liegt nur diese – in sich schon grandiose – einfache Fassung vor. Doch echte Fans werden sich damit nicht zufrieden geben, darum hier der Hinweis auf das größte Package zum neuen Release:

Enthusiasten werden speziell begeistert sein vom Deluxe Edition Box Set aus vier Büchern und vier Discs (3 CDs, 1 DVD). Das Audio- und Video-Paket umfasst das remasterte “Wings Over America”-Album neben einer Bonus-Disc mit einer Live-Aufnahme aus dem Cow Palace in San Francisco. Die DVD zeigt das rare 75minütige TV-Special “Wings Over The World”, hinzu kommt eine Fotogalerie. Zusätzlich enthält das Deluxe Edition Box Set vier exquisit aufbereitete Kunst-Bücher, voll gepackt mit einem unglaublichen Spektrum exklusiver Memorabilien, Souvenirs, Mementos, Andenken wie auch nie zuvor gesehenen Fotos und Art-Work dieser historischen Tour.

Wings_04_Photographer_RobertEllis
Foto: Robert Ellis