Eminem als Kamikaze-Flieger

VERÖFFENTLICHUNG» 07.09.2018
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL»
Eminem Kamikaze bei Amazon bestellen

Es kam mal wieder überraschend – das neue Album „Kamikaze“ von Eminem. Kein großer Promo Vorlauf. Kein Brimborium um die Veröffentlichung. Daher auch eine etwas verspätete Review, da ich das Album erst vergangene Woche erhalten habe. So war es bei „Revival“ auch schon und ich finde es sehr erfrischend, ein komplett neues Album ganz am Stück hören zu können, ohne Vorab-Singles oder YouTube-Trailer. Dafür wurde das Album erfunden. Und es macht Sinn, wenn ein Künstler etwas zu sagen hat – so wie es bei Eminem der Fall ist.

Davon mal abgesehen, dass man seinem Wortschwall als Nicht-Muttersprachler in vielen Punkten überhaupt nicht folgen kann, legt Eminem mit „Kamikaze“ ein sehr kurzes aber um so aggressiveres Album vor. Das bisher kürzeste Album seiner Laufbahn ist die achte Nummer 1 in Folge für Eminem in den US-Billboardcharts und damit ist er der erste Künstler, dem dies gelingt. Ein solcher Rekord gelang ihm auch in Großbritannien, wo er an Led Zeppelin und ABBA vorbei zog. Im Juli spielte Emimen sein einziges Deutschland-Konzert vor ausverkauftem Haus: Über 75.000 Zuschauer pilgerten aus dem ganzen Land zum Rap God, der sich in Hannover in Bestform zeigte.

Eigentlich könnte er sich also entspannt zurück lehnen und Hater Hater sein lassen. Trotzdem wird das Album – wie im Rap üblich – zur großen Abrechnung. Er will der Welt ins Gesicht schlagen, das sagen die Texte aus. Und dafür verwendet er hämmernde Beats und einen unfassbaren Flow in seinen Worten. „The Ringer“ richtet sich gegen den modernen Mumble Rap, in „Greatest“ stellt er sich selbst als den größten Rapper aller Zeiten dar, „Normal“ behandelt sein schwieriges Verhältnis zur Frauenwelt und „Stepping Stone“ ist quasi eine Entschuldigung an seine Freunde bei der Rapgruppe D12, die Eminem aufgrund der Solokarriere doch arg vernachlässigt hat. Als dreizehnten Titel gibt es mit „Venom“ übrigens noch Eminems Beitrag zum Soundtrack des gleichnamigen Blockbusters.

Obwohl Album Nummer 10 überraschend erschien, ist es nicht wirklich eine Überraschung. Eminem klingt stark wie eh und je. Features hat er nicht (mehr) nötig und er muss keine Rücksicht aufs Radio-Airplay nehmen.

Unsere Eminem Empfehlung

Kamikaze
163 Bewertungen
Kamikaze
  • Eminem, Kamikaze
  • Interscope
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 13.10.2018 um 15:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API