Die norwegische Künstlerin Iris veröffentlicht ihre Debüt-EP

QUELLE» checkyourhead
ARTIST»
LABEL»

Mit „a sensitive being“ veröffentlicht die norwegische Sängerin und Songwriterin Iris ihre erste EP. Die 22-Jährige kommt aus dem Umfeld von etablierten Künstlerinnen wie Sigrid und Aurora und gehört damit zu den weiblichen Nachwuchstalenten Skandinaviens. Zu ihrer Single „romance is dead“ bringt sie außerdem ein Musikvideo heraus, in der sie die träumerische Stimmung ihrer EP auf den Punkt bringt.

Geboren in einer Musikerfamilie, gelten Iris’ früheste Kindheitserinnerungen einem Metallica-Konzert, bei dem sie auf den Schultern ihres Vater einnickte und erst die Pyrotechnik sie wieder aufwecken konnte. Aufgewachsen mit Musik der Beatles, Neil Young und Joni Mitchell, widmete sie sich schließlich ihrer eigenen kreativen Ader und begann ihr erstes Lied zu schreiben: einen siebenminütigen A cappella Song, den sie mit ihrem Handy aufnahm. Erste Zeichen für ihren lebendigen, neuartigen Ansatz zu Musizieren und prädestiniert dafür, eine eigene musikalische Karriere zu starten. Zwar strebte sie als bekennender Supernerd in der Middle School noch an, Ärztin zu werden, doch als sie dann mit 16 eine spezielle Musikschule in Bergen besuchte, wusste sie sofort: Ihre Zukunft liegt in der Musik.

Heute liegt eine intensive Zeit hinter der jungen Künstlerin, denn vor einem Jahr begann sie mit den Aufnahmen für ihre EP in London und Norwegen, u.a. mit dem Produzenten Askjell Solstrand, der auch schon mit Aurora und Sigrid zusammengearbeitet hat. Elektronische Kulissen, kombiniert mit dezent gehaltenen Akustikgitarren, prägen die Klangwelt ihrer Songs.

Sie veröffentlicht mit „a sensitive being“ Songs voller Emotionen, erzählt von der Entwicklung ihrer eigenen Gefühlswelt und macht damit die ganze Intensität des jungen Erwachsenseins erfassbar. Es ist eine Art Selbsterkenntnis, die weit über ihr Alter hinausgeht.

Unsere Iris Empfehlung

a sensitive being
  • MADE Records AS
  • MP3-Download

Letzte Aktualisierung am 15.04.2019 um 19:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API