Pink: Hurts 2B Human – Die Sehnsucht nach etwas Sicherheit und Stabilität

VERÖFFENTLICHUNG» 26.04.2019
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
P!nk Hurts 2B Human bei Amazon bestellen

Mit ihrem letzten Album „Beautiful Trauma“ hatte sich Pink ein paar Jahre Zeit gelassen, seither ist sie allerdings gefühlt ständig mit neuer Musik präsent. Die Singleauskopplungen von „Beautiful Trauma“ waren kaum aus den Playlisten der Radiosender verschwunden, da legte sie mit ihrer Version von „A Million Dreams“ aus dem großartigen Musicalfilm „The Greatest Showman“ nach, und ohne merkbare Pause folgte dann die aktuelle Single „Walk Me Home“. Nun erscheint auch schon das dazugehörige aktuelle Album „Hurts 2B Human“ mit 13 neuen Songs.

Mal wieder ist der Sängerin und Songwriterin ein starkes und vielseitiges Album gelungen. Der Start ist allerdings etwas holprig – der Opener „Hustle“ hat zwar einen ganz ordentlichem Groove, überzeugt aber noch nicht wirklich und mit der Elektropop-Nummer „(Hey Why) Miss You Sometimes“ kann ich persönlich wenig anfangen. Spätestens mit der großartigen Hymne „Walk Me Home“ entfaltet Pink dann aber wieder ihr volles Potential. Auch thematisch gibt dieser Song die Ausrichtung des Albums vor, denn Pink zeigt sich diesmal weniger als Rebellin oder lotet die Höhen und Tiefen menschlicher Beziehungen aus, sondern drückt in vielen Texten die Sehnsucht nach etwas Sicherheit und Stabilität in einer zunehmend unsicheren Welt aus, was bestimmt viele Hörer nachfühlen können. Im tanzbaren „Can We Pretend“ gipfelt diese Sehnsucht im Wunsch, der Realität zu entfliehen, bzw. diese einfach neu zu definieren. Und in der Ballade „Love Me Anyway“, in der Pink stimmgewaltig von Chris Stapleton unterstützt wird, zeigt sie sich als Bedürfnis, bedingungslos und trotz aller eigenen Fehler geliebt zu werden.

Es sind noch mehr Gastsänger zu hören, schließlich hat Pink für dieses Album wieder mit verschiedensten Künstlern  zusammengearbeitet. Der Songwriter Wrabel ist Ko-Autor und Duettpartner im atmosphärischen „90 Days“ und Sänger Khalid überzeugt mit starker Stimme im eindringlichen Titelsong „Hurts 2B Human“. Abgesehen von den großen Hymnen sind es ansonsten die ruhigen Stücke, die den meisten Eindruck hinterlassen, wie „My Attic“, ein wunderbarer Song über die Geheimnisse und Probleme, die man in der Abstellkammer seiner Seele versteckt, oder der nachdenkliche Abschlusstitel „The Last Song of Your Life“ .

Als Partyalbum taugt „Hurts 2B Human“ nicht, denn die Up-Tempo-Stücke sind definitiv in der Unterzahl. Aber inhaltlich und emotional  kann Pink hier voll punkten und auch ihre gesanglichen Qualitäten ausspielen. Ein paar Ausreißer sind dabei, aber auch jede Menge potentielle Hits, und in einigen Ländern hat das Album bereits die Spitze der Charts erreicht. Mal sehen, wie es bei den deutschen Fans ankommt  – von mir jedenfalls schon mal 8 Sterne.

Unsere P!nk Empfehlung

Hurts 2B Human
11 Bewertungen
Hurts 2B Human
  • P!NK, Hurts 2B Human
  • RCA Int. (Sony Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 1.04.2019 um 03:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API