Corona-Virus: c/o pop Festival & Convention auf Oktober 2020 verschoben

Various Artists  -  Quelle: Radar Media GmbH

Aufgrund der Corona-Pandemie und der derzeit unsicheren Lage werden alle Veranstaltungen des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention vom 22.- 26.04.2020 abgesagt. Ebenfalls versuchen die Veranstalter, Teile des c/o pop Festivals und die c/o pop Convention in den Oktober zu verschieben. Die Bezahlshows werden dagegen im Oktober nicht Teil des modifizierten Programms sein.

Der ursprünglich geplante Zeitraum vom 22. bis 26. April kann nicht eingehalten werden, da derzeit nicht absehbar ist, ob und in welchem Umfang die Einschränkungen des öffentlichen Lebens nach dem 19.04.2020 gelockert werden. Nach der derzeitigen Einschätzung der Stadt Köln ist davon auszugehen, dass über den 19.04.2020 hinausgehend Großveranstaltungen bis Ende Mai 2020 nicht zugelassen werden können, da diese Veranstaltungen ein großes Verbreitungsrisiko beinhalten. Es ist daher zum jetzigen Zeitpunkt bereits zu erwarten, dass Veranstaltungen auch nach dem 19.04.2020 untersagt werden müssen, soweit diese nicht bereits abgesagt wurden. Deshalb haben sich die Veranstalter dazu entschieden, das Festival für April 2020 komplett abzusagen.

„Als Veranstalter stehen nun auch wir vor einer Situation, die wir nie für möglich gehalten hätten: so kurz vor dem Termin das Festival und die Convention, in die wir all unser Herzblut gesteckt haben, absagen bzw. verschieben zu müssen. Das fällt uns wahrlich nicht leicht. Doch zum Schutz aller Mitarbeiter*innen und nicht zuletzt des Publikums ist dies notwendig, richtig und alternativlos!“, so Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der cologne on pop GmbH.

Allerdings arbeitet das Team derzeit daran, Teile des Festivals wie z. B. die Shows und Veranstaltungen, die am 25. und 26. April im Rahmen von c/o Ehrenfeld stattfinden sollten, auf den Herbst dieses Jahres zu verschieben. Weitere Informationen werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Die Einzel-, Festival- und Kombitickets werden von Ticketmaster zurückerstattet. Der Veranstalter bittet um Verständnis, falls es bei der Rückgabeabwicklung zu verzögerten Prozessen kommen sollte. Die Tickets für die c/o pop Convention behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin im Oktober – alle Ticketinhaber erhalten in den kommenden Wochen weitere Informationen per E-Mail. Wer seine Ticketkosten nach der Rückerstattung spenden möchte, tut damit der Kölner Clublandschaft, den Künstler*innen und dem Festivalteam etwas Gutes. Dazu Norbert Oberhaus: „Das Geld kommt den Kölner Clubs als Spende zugute. Denn ohne Clubs können wir auch zukünftig kein c/o pop Festival veranstalten.“ Weitere Informationen dazu gibt es hier!