Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Urheber/Fotograf: Thomas Wood

Alternative-Pop Trio COIN veröffentlicht drittes Album „Dreamland“

COIN  -  Quelle: Promotion Werft

Das Alternative-Pop Trio COIN veröffentlichte am Freitag sein drittes Album „Dreamland“ und hat dazu das Video zur neuen Single „Into My Arms“ am Start. Auf „Dreamland“ folgen sie ihrem Instinkt für Popmusik konsequenter als je zuvor. Das Ergebnis sind die interessantesten und emotionalsten Songs, die wir bisher von ihnen gehört haben.

Seit ihrem Durchbruch mit der Single “Talk Too Much” im Jahr 2016 haben COIN mit schöner Regelmäßigkeit eingängigen Alternative Pop produziert und veröffentlicht. Geprägt wird ihr unverwechselbarer Stil durch erfrischende Melodien auf der einen Seite und eine unaufdringliche Komplexität auf der anderen Seite. Diese Dynamik brachte dem Trio aus Nashville ein leidenschaftliches Publikum ein und so konnten sie die letzten Jahre weltweit vor begeisterten und stimmgewaltigen Fans auftreten, die einen großen Teil des Sets mitsingen.

„Dreamland“  erweckt COINs bisher spannendste und berührendste Songs zum Leben, dient aber auch als Erinnerung an die vielen Orte auf der ganzen Welt, an denen Teile des Albums entstanden.

In der Vorwoche veröffentlichte die Band pünktlich zum 14. Februar den Albumtrack „Valentine“. Der Song folgte auf “Youuu,” das seit seinem Release im letzten Monat mehr als 2 Millionen Mal gestreamt wurde. Ende 2019 veröffentlichten COIN den Song “Let It All Out” als Nachfolger der Single “Crash My Car.”

Mit ihrem neuen Album im Gepäck werden COIN auf US Headline Tour gehen. Die 22 Daten umfassende Tour startet am 10. März in Tampa, Florida und findet am 12. April in Minneapolis, Minnesota ihren Abschluss. Außerdem macht die Band im Ryman Auditorium in Nashville, in The Wiltern in Los Angeles und dem House of Blues in Boston Halt.

Seit „Talk Too Much“ (Top 10 der Billboard US Alternative Songs Charts) ist die Band aus Nashville fast ohne Pause weltweit auf Tour und begeistert Fans auf dem ganzen Globus mit ihren Ohrwurmsongs. Sie haben die Giganten des Alt-Pop, The 1975, auf deren US-Tour supportet und sind bei einigen der wichtigsten Festivals wie Reading & Leeds, Lollapalooza und Bonnaroo aufgetreten.