Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Auf dem Weg zum Wir: „Schlotterschaum“, das neue Album von Fliederkind

Fliederkind  -  Quelle: King.Ink Promotion

Die alten Hybridsynthesizer brazzeln wie immer, der kräftige Bariton intoniert poetische Texte über ungewöhnlichen Harmonien – das Synth-Duo Fliederkind ist sich auch auf seinem zweiten Album „Schlotterschaum“ treu geblieben. Doch eins hat sich geändert: Die Düsternis des Debüts „Zeitgestalt“ von 2019 ist einer neuen Helle gewichen. „Schlotterschaum“ atmet Zuversicht, die neun Songs sind tanzbarer geworden und verströmen eine neue Energie. Wo auf „Zeitgestalt“ noch die Geworfenheit des Ichs in einer einsamen Welt im Mittelpunkt stand, zelebriert „Schlotterschaum“, was spätestens die Corona-Pandemie für uns alle spürbar gemacht hat: Es ist das Wir, auf das es ankommt.

In gewohntem Social Distancing haben die beiden Fliederkinder Egbert Schark und Maximilian Schäfer von Wiesbaden und Hamburg aus die neuen Songs zusammengesetzt. Die blinde Vertrautheit – beide kennen sich seit fast 50 Jahren – hat sie auch durch die Zeiten des Lockdowns getragen. Mit architektonischer Präzision haben sie an ihren klassischen Geräten Klänge geschichtet, die Erinnerungen an die Elektronik-Pioniere der 80er wachrufen und doch ganz klar Musik der Gegenwart sind.

Der quasi „rechnerische“ Zugang zur Musik ist dabei kein Ausdruck unpersönlicher Kälte, sondern tief in der Persönlichkeit der Musiker verwurzelt: Beide sind studierte Physiker, beide haben schon einige Jahrzehnte erfüllten Lebens hinter sich. Das gibt den Songs von Fliederkind eine für elektronische Musik ungewöhnliche Authentizität und emotionale Dichte. Egbert Schark und Maximilian Schäfer wissen, was sie können, wissen, was sie wollen – und wissen, dass Leben immer auch Lernen und Veränderung bedeutet. So ist „Schlotterschaum“ ein Album geworden, das von einem Aufbruch in Zeiten voller Widrigkeiten kündet – ein Thema, das im Jahr 2020 unerwartet aktuell ist.

Unerwartet aktuell ist auch das Fehlen von Live-Auftritten: Die Entstehung der Musik macht es fast unmöglich, Fliederkind auf die Bühne zu bringen. Einen anderen Blick auf die Songs ermöglicht stattdessen das Hörbuch, das parallel zu „Schlotterschaum“ erscheint: Es präsentiert die Fliederkind-Lyrics von „Zeitgestalt“ und „Schlotterschaum“ in einer überraschenden Intensität und verdeutlicht die Geschichte, die hinter den einzelnen Songs und den beiden Alben steht. Angeregt wurde dieses ungewöhnliche Projekt durch die Reaktion vieler Fans auf „Zeitgestalt“, die sich einen stärkeren Fokus auf die Lyrics gewünscht haben.

Fliederkind zeigt sich damit als Bandprojekt, das konsequent an seiner künstlerischen Vision arbeitet und sie weiterentwickelt: Während „Schlotterschaum“ erscheint, ist das dritte Album schon in Arbeit, erste Kooperationen mit Künstlern sind in Planung. Mit Fliederkind ist auch über „Schlotterschaum“ hinaus noch zu rechnen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden