Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Bear’s Den und “Fragments” – eine gemeinsame Arbeit mit Paul Frith

Bear’s Den  -  Quelle: caroline

Bear’s Den veröffentlichten am Freitag ihr Album “Fragments”. Es eine gemeinsame Arbeit der britischen Band mit dem Komponisten Paul Frith, Kopf hinter Arrangements für Musikgrößen wie The xx und Radiohead. Zugleich erschien ein Video zum Song „Auld Wives“.

„Wir freuen uns so sehr, Fragments endlich mit der Welt teilen zu können“, so Sänger Andrew Davie über das Projekt. “Es ist das erste Kollaborationsalbum, das wir machen und wir fühlen uns geehrt, dass wir die Chance haben mit einem so brillanten Komponisten wir Paul Frith zu arbeiten. Die Idee für Fragments war, dass Kev und ich beide loslassen und Paul dazu ermutigen, unsere Songs in Stücke zu zerlegen und neu aufzubauen, wobei wir uns auf verschiedene Aspekte konzentrieren, Ideen finden, die vielleicht vorher übersehen wurden, und indem wir ganz neue orchestrale Arrangements um diese Fragmente von Ideen schreiben. Pauls Arbeit leuchtet die Songs neu aus, biegt und bricht sie und ruft so ganz neue Emotionen beim Zuhören hervor.“

Das Album entstand nach einer besonderen Show Ende 2018 in London, der zwei weitere Aufführungen in Utrecht und der Hamburger Elbphilharmonie folgten: Die „Fragments“-Live-Shows orchestrierte der renommierte Komponist und Arrangeur Frith mit einem Streichensemble und einem klassischen Pianisten. Seine Überarbeitung reicht vom vollständigen Auseinandernehmen und Neugestalten verschiedener Tracks über Ausschmückungen der Originale bis hin zu vier ganz neuen Instrumentalkompositionen. Angesichts des Erfolgs Shows nahm die Band die neuen Arrangements Ende 2019 in den RAK-Studios mit einigen der besten Streichmusiker Londons als Studioalbum auf: „Fragments“.

Frith arbeitete zuvor schon mit Bands wieThe xx und Radiohead und schreibt auch Filmmusik. Seine Debüt-Symphonie “Shackleton” wurde vom Royal Philharmonic Orchestra aufgenommen. “Ich war so aufgeregt, als Kev und Davie mich zum ersten Mal zu dieser neuen Zusammenarbeit angesprochen haben“, erzählt er. “Es war eine Freude, den klanglichen Reichtum von Bear‘s Den zu erkunden; ihre ursprünglichen Songs zu überarbeiten, um Rhythmen und Melodien ans Licht zu bringen, die sich im Gewebe ihrer Musik versteckt haben. Auch wenn wir dieses Projekt Fragments genannt haben, ist es für mich etwas ‚Ganzes‘ – es bringt Popmusik und zeitgenössische Klassik zusammen, ohne dabei an eigener Identität einzubüßen.”

Im letzten Jahr hatten Bear’s Den ihr drittes Studioalbum “So that you might hear me” via Communion Records veröffentlicht. Die Band hat ausverkaufte Tourneen durch Großbritannien, Nordamerika und Arena-Shows in Europa gespielt sowie eine vollgepackte Sommerfestivalsaison, ihre intime “Highlands and Islands” Tour durch den schottischen Norden und eine Reihe von Shows in Deutschland als Support von Neil Young.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden