Flugplatz Mendig ist neuer Schauplatz von Rock am Ring!

QUELLE» Marek Lieberberg Konzertagentur
EVENT»

„Wir sind der Ring“ skandierten 85.000 Fans gemeinsam mit Marek Lieberberg beim Abschied vom Nürburgring. Nur knapp 30 km von der alten Spielstätte entfernt, schreiben die Erfinder und künstlerischen Produzenten des Kultfestivals jetzt ein neues Kapitel ihrer Festivalgeschichte. Der Flugplatz Mendig in der Vulkaneifel ist die neue Heimat von Rock am Ring. Am ersten Juni-Wochenende 2015 steigt dort das 30-jährige Jubiläum. Das riesige, grüne Areal inmitten der Vulkanlandschaft bietet komfortabel Platz für mehrere Open Air- und Zeltbühnen sowie über 85.000 Festivalfans. Darüber hinaus können alle Besucher auf dem nahezu ebenen Gelände selbst campen, ein Novum in der Geschichte der größten deutschen Festivals.

Ausschlaggebend für Mendig war auch, dass hier zeitgerecht sämtliche Voraussetzungen und Genehmigungen für das Festival sichergestellt werden konnten. „Ein einzigartiges Festivalgelände sowie Enthusiasmus, Engagement und Kompetenz auf Seiten der Verantwortlichen gaben den Ausschlag für Mendig“, erklärte Marek Lieberberg.

Gleichzeitig bedankte er sich ausdrücklich bei der Stadt Mönchengladbach und ihren Bürgern für ihre außerordentlichen Bemühungen. „Ich bin zutiefst berührt von der Leidenschaft und Emphase, die mir in Mönchengladbach entgegengebracht wurde.“ Leider habe die für die Vermietung zuständige BImA einen unverständlichen Rückzieher gemacht. Dennoch bleibt das JHQ in Mönchengladbach für ein Festival im Spätsommer im Fokus, sofern die Vermietung sichergestellt werden kann.

Mendig liegt in der Osteifel in einer von Vulkanen geformten Landschaft und ist über die Bundesautobahn 61 sowie die Bundesstraßen 256 und 262 sowie einen direkten Bahnhof verkehrstechnisch problemlos zu erreichen. Der Flugplatz Mendig war bis 2007 ein Bundeswehr-Standort, der in eine zivile Fläche umgewandelt wurde. Dieses knapp 190 Hektar große Areal besteht weitgehend aus Rasenflächen, die ein ideales Festivalgelände bilden, während die Bühnen auf festem Untergrund stehen können.

Nach Auffassung der Veranstalter lässt sich hier das Festival der Zukunft verwirklichen. Ein weitläufiges, landschaftlich reizvolles Open Air-Gelände, hervorragende Verkehrsanbindung, unbeschwertes Parken und Campen in unmittelbarer Nähe zum Schauplatz des Geschehens, kurze Wege zwischen den Bühnen und genügend Platz zum Chillen und Erholen, das sind die Vorzüge von Rock am Ring in Mendig.

„Ohne räumliche und topografische Restriktionen können wir den Fans jetzt ein noch besseres Festival bieten“, erklärten Marek und Andre Lieberberg in einer Stellungnahme. „Rock am Ring in Mendig ist ein Quantensprung, der uns neue Dimensionen eröffnet, sowohl was die inhaltliche Gestaltung angeht als auch die Inszenierung unseres Festivals. Wenn die Ringrocker auf dem Flugplatz Mendig eingetroffen sind, entfallen lange Fußmärsche oder Shuttlefahrten, denn die Campingplätze sind zentraler Teil des Festivalgeländes.“

Rock am Ring 2015 auf dem Flugplatz Mendig findet wie das Zwillingsfestival Rock im Park in Nürnberg vom 5. bis 7. Juni statt. Der Vorverkauf beginnt im Oktober. Gleichzeitig werden Headliner und weitere Bands bekanntgegeben.