Miu steht irgendwo zwischen Pop, einer Prise Jazz und würzigem Soul – Video zu „Livin‘ It Up“

QUELLE» promotion werft
ARTIST»

New York. 2011. Ein kleiner, verlebter Club in Manhattan. An einem alten Flügel sitzt ein Mädchen mit blonden Locken,knallrotem Kussmund und großen Kulleraugen, die ein schwarzer Lidstrich rahmt. Um dort zu singen, wo einst Soulgrößen wie Donny Hathaway oder Marvin Gaye ihre Anfänge hatten, hat Miu nach ihrer Ausbildung in der Werbung ihre Ersparnisse zusammengekratzt und ist allein in den Big Apple geflogen. Zum Club „The Bitter End“. Zurück in ihrer Heimatstadt Hamburg wird klar, dass die Erfahrung in der großen Stadt nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist. Aus der Musik will Miu ihr Leben machen.

Stück für Stück formt sich eine Band um Miu, die ihre markante und soulige Stimme mit groovigen Arrangements und knackigen Bläsersätzen tragen. Stets zurecht gemacht spielen sie sich schnell über Hamburg hinaus in die Herzen des Publikums. Miu lebt ihre Musik so, wie sie auf ihren roten Pumps durch‘s Leben tänzelt. Verwischt Grenzen zwischen früher und heute, verletzlich und stark, nachdenklich und direkt, unschuldig und Femme Fatale. Sie singt davon, wie es sich anfühlt, sich selbst zu verlieren, von Begegnungen, die von Vornherein zum Scheitern verurteilt sind oder dass Männer sich lieber mal die Gebrauchsanweisung durchlesen sollten, bevor sie sich an einer Frau versuchen. Eben darüber, was das Leben so mit ihr anstellt.

Schnell hat auch die Presse Wind von dem charmanten Blondschopf und ihrer Band bekommen und überschlägt sich mit Vergleichen zu Amy Winehouse, Adele oder Marilyn Monroe. Das winken sie ungläubig und ehrfürchtig ab, während sie gleichzeitig nach nicht einmal einem Jahr Band Geschichte auf dem internationalen JazzBaltica Festival (inkl. Nominierung für den Nachwuchsförderpreis) spielen, als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Irgendwann, da möchte Miu nochmal in New York spielen, dann aber mit ihrer Band. Wer sieht, was sie in einem Jahr Bandgeschichte alles auf die Beine gestellt hat, weiß, dass das gar nicht so unwahrscheinlich ist. In der Zwischenzeit released sie erst einmal ihre EP „Complicated Issues“.

[amazonButton]Hier kannst Du „Complicated Issues“ als Download bestellen[/amazonButton]

[youtube id=“2X9LvCLl0AQ“ width=“600″ height=“350″]