Alle Jahre wieder… der Musicheadquarter-Redaktions-Poll! Unsere Tops und Flops 2012!

  -  Quelle: 

Wenn man nicht alles selber macht… Mitte Dezember in Köln: Die Chefredaktion verabschiedet sich in den vierwöchigen Urlaub, während die geknechtete Schar der Redakteure und Fotografen noch tief gebeugt über den aus rohem Holz gezimmerten Schreibtischen sitzt, die letzten Reviews schreibt, Fotos bearbeitet und sich im ungeheizten Redaktionsbüro den A…llerwertesten abfriert. Eine Woche später kommt dann eine Postkarte aus der Karibik: “Denkt daran, dass alle den Poll ausfüllen. Der Praktikant kümmert sich drum!”. Der Praktikant? Der Praktikant, der 24 Stunden am Tag in seinem fensterlosen 8-qm-Raum still vor sich hin schuftet? Genau der! Und deshalb ist er hier also wieder: Unser traditioneller Jahresrückblick aus der Musicheadquarter-Redaktion in 12 Kategorien. Okay, manche haben geschummelt, einige haben sich gedrückt (“Mir ist zu kalt”), aber wir hoffen ihr habt trotzdem ein wenig Spass mit unseren Tops und Flops 2012!

In diesem Sinne bedanken wir uns bei euch und all unseren Promo-Partnern für die Treue und grossartige Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Monaten und wünschen allen einen bruchsicheren Rutsch und ein neues Jahr voller guter Musik! Bleibt gesund, munter und vor allem neugierig!

Eure Musicheadquarter-Chefredaktion (auf der Suche nach der nächsten Cocktailbar…)


MARC BRÜSER

Beste Neuentdeckung:
Nothington

Größte Live-Überraschung:
Sick Of It All auf dem Area 4 (Ruhe in Frieden) in diesem Jahr. Lustige Aktionen mit Wasserschlauch in die Menge halten und Wall Of Death. Sum 41, Köln – ich hatte wirklich schlimmes erwartet, aber das Konzert war mit eines der besten in diesem Jahr.

Top 3 – Alben 2012:
Nothington “Borrowed Time”
Blumentopf “Nieder mit der GbR”
The Offspring “Days Go By”

Flop 3 – Alben 2012:
Justin Bieber “Believe”
Cro “Raop”
Green Day “Uno!”

Top 3 – Konzerte 2012:
Broilers, Düsseldorf
Donots, Area 4
Nothington, Köln

Flop 3 – Konzerte  2012:
Bullet For My Valentine, Area 4 – Eine Lachnummer, die ihresgleichen sucht.
The Gaslight Anthem, Köln – haben sehr unmotiviert gewirkt
Prinz Pi, Köln – viel zu viele Balladen.

Bestes Festival:
Area 4 – Das beste Festival, welches je stattgefunden hat und nie mehr geben wird.

Musikmoment des Jahres:
Wall Of Death bei Sick Of It All (wieder Area 4), wo die Security einen Wasserschlauch in die Menge gehalten hat. Und Social Distortion – “I Was Wrong” live zu hören (ihr könnt euch denken wo).

Enttäuschung des Jahres:
Und wieder: Der Tod des Area 4 (Wir haben es verstanden. Anm.d.Praktikanten)!

Held des Jahres:
Jay Northington, ein absolut genialer Musiker, der es schafft mit simplen Melodien Berge zu versetzen.

Gute Vorsätze für 2013:
Die Buchhaltung nicht wegen jedem Kleinscheiß anzurufen.


MICHAEL HASS

Michael Hass

Beste Neuentdeckung:
Alt-J

Größte Live-Überraschung:
Joss Stone

Top 3 – Alben 2012:
Alt-J “An Awesome Wave”
…And You Will Know Us By The Trail Of Dead “Lost Songs”
Calexico “Algiers”

Flop 3 – Alben 2012:
The Faceless “Autotheism”
Down “Down IV Part I”
Fear Factory “The Industrialist”

Top 3 – Konzerte 2012:
Jack White im E-Werk Köln
Deichkind im Palladium Köln
Mono im Gebäude 9 in Köln

Flop 3 – Konzerte 2012:
Of Monsters And Men im E-Werk Köln
Wilco im E-Werk Köln

Bestes Festival:
Leider dieses Jahr keine Zeit für Festivals…

Musikmoment des Jahres:
Die Überraschung war groß als eine Handvoll sehr hübscher Frauen elfengleich in weißen Kleidern die Bühne enterten und sich als unfassbar gute Backingband für Jack White erwiesen…

Enttäuschung des Jahres:
Unsere Bundesregierung beschliesst die Herdprämie… Politik aus der Steinzeit.

Held(en) des Jahres:
Alle Menschen die sich selbstlos und ehrenamtlich für Andere einsetzen… die kleinen Taten zählen (Endlich denkt mal einer an mich! Danke! Anm.d.Prakt.)!

Depp(en) des Jahres:
Unsere Bundesregierung

Gute Vorsätze für 2013:
Mehr Spocht, weniger Suff – mmmhhh… wie jedes Jahr…


LANA GIESE

Lana Giese

Beste Neuentdeckung:
Imagine Dragons

Größte Live-Überraschung:
Jennifer Rostock

Top 3 – Alben 2012:
Kraftklub “Mit K”
Deftones “Koi No Yokan”
The Gaslight Anthem “Handwritten”

Flop 3 – Alben 2012:
Green Day “Dos”
Cro “Raop”

Top 3 – Konzerte 2012:
Jennifer Rostock
Placebo
Your Demise

Flop 3 – Konzerte 2012:
Red Hot Chili Peppers – auch wenn ich gesteinigt werde, aber die Jungs haben meine Erwartungen leider nicht erfüllt (Wo sind meine Steine? Anm.d.Prakt.).
Angels & Airwaves – tolles Konzert aber das gewisse Etwas hat gefehlt.

Bestes Festival:
Vainstream (ein Tag volle Power).

Musikmoment des Jahres:
Jennifer Rostock beim CSD.

Enttäuschung des Jahres:
Blink 182 nicht zu sehen!

Held des Jahres:
Brian Fallon (The Gaslight Anthem)

Gute Vorsätze für 2013:
Weiter so!


SHIRIN KAY

Shirin Kay

Beste Neuentdeckung:
Mist Within

Größte Live-Überraschung:
Whalerider

Top 3 – Alben 2012:
Crippled Black Phoenix “Mankind The Crafty Ape”
Gazpacho “March Of Ghosts”
Kaizers Orchestra “Violeta Vol. III”

Flop 3 – Alben 2012:
keine

Top 3 – Konzerte 2012:
Crippled Black Phoenix
Pain Of Salvation
Gazpacho

Flop 3 – Konzerte 2012:
Katatonia
Lis Er Stille
Gavin Harrison & 05RIC

Bestes Festival:
keins

Musikmoment des Jahres:
Crippled Black Phoenix in der Harmonie Bonn (Rockpalast).

Enttäuschung des Jahres:
Anathema Acoustic Show

Held des Jahres:
Mein Vater

Depp des Jahres:
Mitt Romney

Gute Vorsätze für 2013:
Noch mehr gute Konzerte besuchen und fotografieren!


STEFAN KAULEN

Stefan Kaulen

Beste Neuentdeckung:
Art By Numbers

Größte Live-Überraschung:
Give Em Blood

Top 3 – Alben 2012:
Gojira “L’Enfant Sauvage”
Cattle Decapitation “Monolith Of Inhumanity”
Pig Destroyer “Book Burne”

Top 3 – Konzerte 2012:
Refused – Köln
Pig Destroyer – Ieper
Counterparts – Köln

Bestes Festival:
Euroblast Festival

Musikmoment des Jahres:
Misery Signals schreiben ein neues Album.

Enttäuschung des Jahres:
Keine neue Shai Hulud Platte im Jahre 2012.

Held des Jahres:
The Hardcore Help Foundation (www. hardcore-help.com)

Depp des Jahres:
Zu viele…

Gute Vorsätze für 2013:
Mehr Platten kaufen! Mehr Sport wäre eine gute Idee! Weniger Energy Drinks trinken… dafür mehr Bier…


RAINER KEUENHOF

Rainer Keuenhof

Beste Neuentdeckung:
Prime Circle

Größte Live-Überraschung:
Theophilus London (als Support von Seeed)

Top 3 – Alben 2012:
Stone Sour “House Of Gold & Bones, Pt. 1”
Muse “The 2nd Law”
Linkin Park “Living Things”

Flop 3 – Alben 2012:
Anastacia “It’s A Man’s World”
Die Ärzte “auch”
Green Day “Dos!”

Top 3 – Konzerte 2012:
Stone Sour – Stadthalle Offenbach
Enter Shikari – Reload Festival, Sulingen
Placebo – Rock im Pott, Gelsenkirchen

Flop 3 – Konzerte 2012:
Caligola – Gloria Theater, Köln
Tenacious D – Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf
Eppic – E-Werk, Köln

Bestes Festival:
Reload Festival, Sulingen

Musikmoment des Jahres:
Slash

Enttäuschung des Jahres:
Kein Muse für mich.

Held des Jahres:
Tony Iommi

Depp des Jahres:
Caligola, Cro

Gute Vorsätze für 2013:
Das 500ste Konzert fotografieren (Lokalrunde! Anm.d.Prakt.).


THOMAS KRÖLL

Thomas Kroell

Beste Neuentdeckung:
Led Zeppelin

Größte Live-Überraschung:
Bob Mould

Top 3 – Alben 2012:
Ich nenne vier… dafür aber nur zwei Flop-Alben…
Brad “United We Stand”
Chris Robinson Brotherhood “Big Moon Ritual”
Wolf Maahn “Lieder vom Rand der Galaxis”
Black Country Communion “Afterglow”

Flop 3 – Alben 2012:
Ben Harper “By My Side”
Aerosmith “Music From Another Dimension”

Top 3 – Konzerte 2012:
Foo Fighters, O2 Arena, Prag
Peter Gabriel, König Pilsener Arena, Oberhausen
Bruce Springsteen & E Street Band, RheinEnergie Stadion, Köln
Soundgarden, FZW, Dortmund
(Das sind wieder vier! Hält sich hier überhaupt jemand an die Regeln? Anm.d.Prakt.)

Flop 3 – Konzerte 2012:
Rich Robinson, Luxor, Köln
Alabama Shakes, Live Music Hall, Köln

Musikmoment des Jahres:
10 Jahre Musicheadquarter!
Und einige schöne Interviews, aber insbesondere das mit Jan Plewka und Leo Schmidthals von Selig, die sich am Ende eines langen Tages noch fast eine Stunde Zeit nahmen.

Enttäuschung des Jahres:
Das ganze Musikjahr 2012 war eine Enttäuschung. Und der völlig unnötige Abstieg des FC.

Held(en) des Jahres:
Meine Familie (im engeren und weiteren Sinne)

Depp(en) des Jahres:
Jede Menge! Vor allem die ganzen religiös Verblendeten (egal welchen Glaubens), die meinen, dass ihr Gott der einzig Wahre ist. Aber auch ihr werdet irgendwann merken, dass die Erde keine Scheibe ist!

Gute Vorsätze für 2013:
Interview mit Dave Grohl! (Träum weiter! Anm.d.Prakt.)


MIRIAM ROBELS

Miriam Robels

Beste Neuentdeckung:
Reptile Youth

Größte Live-Überraschung:
We Are Augustines (wow!) und Die Orsons (ja, wirklich).

Top 3 – Alben 2012:
Habe viele “Tops”, spontan fallen mir diese ein:
Reptile Youth “Reptile Youth”
Friends “Manifest!”
Lana Del Rey “Born To Die – ist ein bisschen peinlich, aber da muss ich durch.

Top 3 – Konzerte 2012:
Hier muss ich ganz rebellisch die Regeln brechen und auf meine Top 5 ausweichen (grrrrrr… Anm.d.Prakt.):
We Are Augustines – das letzte Konzert der 15-monatigen Tour. So gut, dass selbst der Klomann rauskommt, um zu gucken, was da los ist.
Boots Electric – mit Fotos aus der Pogogrube. Ab der Hälfte dann ein Eagles Of Death Metal Konzert.
Reptile Youth – alle Gerüchte stimmen.
Moneybrother – zum Jahresende noch reingerutscht. Großartige Liveband, immer wieder.
We Were Promised Jetpacks – stillstehen und nicht glauben wollen, dass der Typ auf der Bühne das gerade wirklich live singt.

Musikmoment des Jahres:
Die Ärzte und Jack White spielen am selben Tag in Köln.

Enttäuschung des Jahres:
Ich hatte Ärzte-Karten und hätte Jack White-Karten kaufen sollen.

Held(en) des Jahres:
Security bei Konzerten, die auf meine Kamera aufpasst, damit ich da bleiben kann. Anders Wendin – hat meinen Namen gesagt.

Depp(en) des Jahres:
Der Film “Rock Of Ages”. Ein Film, der aus klassischen 80er Jahre Rocksongs fröhlich-glitzernde Glee-Songs macht und das mit einer der dümmsten Handlungen seit jedem beliebigen Teenie-Film verbindet. Wer allerdings gerne aus Augen und Ohren blutet, sollte sich den Film mal ansehen. Und Lana Del Rey – machte mir mit starrem Blick auf den H&M-Plakaten jeden Morgen Angst auf dem Weg zur Arbeit.


THORSTEN SCHMIDT

Thorsten Schmidt

Größte Live-Überraschung:
Neneh Cherry & The Thing

Top 5 – Alben 2012:
Für Flops hatte ich keine Zeit in 2012! (Ich geb’s auf… Anm.d.Prakt.)
Motorpsycho & Stale Storlokken “The Death Defying Unicorn”
CAN “The Lost Tapes”
Animal Collective “Centipede HZ”
The Swans “The Seer”
Neil Young & Crazy Horse “Psychedelic Pill”

Top 5 – Konzerte 2012:
Pearl Jam – Amsterdam II, Ziggo Dome
Motorpsycho mit Orchester – Oslo, Oper
Animal Collective – Rolling Stone Weekender
Primus – Köln, Live Music Hall
Here We Go Magic – Rolling Stone Weekender

Musikmoment des Jahres:
“Crown Of Thorns” endlich live

Bestes Festival:
Weekendfest Köln

Held(in) des Jahres:
Meine Tochter

Depp des Jahres:
DFB


INGRID SILVASI

Ingrid Silvasi

Beste Neuentdeckung:
Meine persönliche: Philipp Poisel, auch wenn kleine Mädchen ihn schon länger anschmachten… ich bin durch einen Zeitungsartikel erst vor kurzem auf ihn aufmerksam geworden und die Dortmunder Konzertkritik war so gut geschrieben, dass ich in der Mittagspause direkt das Album kaufte und es nicht bereut habe.

Größte Live-Überraschung:
Russkaja – Wacken-Stimmung auf dem Höhepunkt!

Top 3 – Alben 2012:
Philipp Poisel “Projekt Seerosenteich” …und das für mich als Metalbraut! (Headbangen in Zeitlupe. Du machst mir Angst! Anm.d.Prakt.)
Paradise Lost “Tragic Idol”
Tremonti “All I Was”

Flop 3 – Alben 2012:
Richie Sambora -“Aftermath Of The Lowdown” (nicht direkt ein Flop, jedoch für mich recht enttäuschend).

Top 3 –  Konzerte 2012:
Richie Sambora – Berlin, Huxley: trotz enttäuschendem Album ein grandioses Konzert!
Opeth – Bochum, Christuskirche: Gänsehaut wegen Atmosphäre, Licht, Songauswahl. Schade nur, dass es keine Zugaben gab…
Annihilator auf dem 70.000 Tons

Flop 3 – Konzerte 2012:
Epica in Berlin – war ganz nett, aber mehr auch nicht… habe mich an der Band satt gesehen…

Bestes Festival:
Mit dem 70.000 Tons Of Metal-Schiff durch die Karibik schippern und dabei mit Metal beballert zu werden! Bereits zum zweiten Mal nicht enttäuscht worden!

Musikmoment des Jahres:
Unzählige Momente auf dem 70.000 Tons-Schiff… mit Jeff Waters quatschen, Bobby Blitz mit seiner Frau bei der Delphin-Show treffen, Michael von In Extremo total betrunken erleben, mit Kenny Winter über Tourismus philosophieren, im Fitness-Center auf Anette Olzon treffen, mit Mary Demurtas und Fabio Lione auf Italienisch plaudern und vieles mehr!
Und: Henry Rollins Spoken Words auf dem Wacken-Festival – habe großen Respekt vor ihm!

Enttäuschung des Jahres:
Die Europäische Union schwindet dahin.


ANDREAS WEIST

Andreas Weist

Beste Neuentdeckung:
Mumford & Sons

Größte Live-Überraschung:
Royal Republic

Top 5 – Alben 2012:
Birdy “Birdy”
Kylie Minogue “Abbey Road Sessons”
Purple Schulz “So und nicht anders”
Muse “The 2nd Law”
Cro “Raop”

Flop 3 – Alben 2012:
Robbie Williams “Take The Crown”
Mando Diao “Infruset”
The Killers “Battle Born”

Top 3 – Konzerte 2012:
Philipp Poisel – Projekt Seerosenteich
Westernhagen – Hottentottenmusik
Gregor Meyle – Meile für Meyle

Flop 3 – Konzerte 2012:
keine

Bestes Festival:
Burg Herzberg Festival

Musikmoment des Jahres:
Udo Lindenberg (egal was er macht)

Enttäuschung des Jahres:
Gottschalk beim Supertalent

Held(en) des Jahres:
Pussy Riot

Depp des Jahres:
Peer Steinbrück

Gute Vorsätze für 2013:
Diesmal nicht!


ASTRID WEIST

Astrid Weist

Beste Neuentdeckung:
Christina Perri und Fun!

Größte Live-Überraschung:
Wallis Bird als Support von Boy im Exhaus Trier

Top 3 – Alben 2012:
Anna Depenbusch “Sommer aus Papier”
Gregor Meyle “Meile für Meyle”
Purple Schulz “So und nicht anders”

Flop 3 – Alben 2012:
Ich habe keine Zeit, mir schlechte Alben anzuhören!

Top 3 – Konzerte 2012:
Maria Mena Viktoria Tour im E-Werk Köln
Gregor Meyle live im Café Hahn in Koblenz
Philipp Poisel live in der Philharmonie Luxemburg (Meine Güte, was hat dieser Philipp Poisel nur was ich nicht habe??? Anm.d.Prakt.)

Flop 3 – Konzerte 2012:
Ich habe auch keine Zeit, mir schlechte Konzerte anzuhören!

Musikmoment des Jahres:
Auftritt mit dem Chorschatten beim Herbstkonzert in Fohren-Linden.

Held(en) des Jahres:
Alle, die trotz des angekündigten Weltuntergangs noch ein Apfelbäumchen gepflanzt haben.

Depp(en) des Jahres:
Alle, die sich freiwillig der öffentlichen Beurteilung durch Dieter Bohlen ausgesetzt haben.

Gute Vorsätze für 2013:
Zumindest nichts schlechter zu machen als 2012!


THOMAS WELSCH

Thomas Welsch

Beste Neuentdeckung:
Witchcraft

Größte Live-Überraschung:
Billy Talent, 9.10., Düsseldorf

Top 3 – Alben 2012:
Motorpsycho & Stale Storloekken “The Death Defying Unicorn”
Baroness “Yellow & Green”
Deftones “Koi No Yokan”
Neil Young & Crazy Horse “Psychedelic Pill”
Torche “Harmonicraft”

Flop 3 – Alben 2012:
Brad “United We Stand”

Top 3 – Konzerte 2012:
Motorpsycho & Stale Storloekken, Leuven
Pearl Jam, Kopenhagen
Billy Talent, Düsseldorf

Flop 3 – Konzerte 2012:
keins

Musikmoment des Jahres:
Pearl Jam Konzert während “Baba O’Riley”.


BETTINA ZIMMERMANN

Bettina Zimmermann

Beste Neuentdeckung:
Admiral Fallow
Jake Bugg

Größte Live-Überraschung:
Parov Stelar Band
Reptile Youth

Top 5 – Alben 2012:
Mumford & Sons “Babel”
Keane “Strangeland”
Of Monsters And Men “My Head Is An Animal”
Borko “Born To Be Free”
The Lumineers “The Lumineers”

Flop 3 – Alben 2012:
The Killers “Battle Born”
Placebo “EP3 (EP)”
Billy Talent “Dead Silence”

Top 5 – Konzerte 2012:
Mumford & Sons – Hurricane Festival, Scheeßel
Two Door Cinema Club – Große Freiheit 36, Hamburg
Nada Surf – Markthalle, Hamburg
Keane – Docks, Hamburg
Beatsteaks – FM4 Frequency Festival, St.Pölten Österreich

Flop 3 – Konzerte 2012:
New Order – Hurricane Festival, Scheeßel
The Stone Roses – Hurricane Festival, Scheeßel
Hey Rosetta! – Haus 73, Hamburg

Bestes Festival:
Open Air – Hurricane Festival Scheeßel
Clubfestival – Reeperbahn Festival Hamburg

Musikmoment des Jahres:
Musikpreis HANS in Hamburg

Enttäuschung des Jahres:
Konzertabbruch von Placebo nach nur einem Song auf dem FM4 Frequency Festival.

Held des Jahres:
RIP Oscar Niemeyer (Architekt von Brasilia)

Depp(en) des Jahres:
Rücksichtslose Zuparker in meiner Straße.

Gute Vorsätze für 2013:
Mehr und vor allem regelmäßig Erholungsurlaub (Urlaub? Was ist Urlaub? Anm.d.Prakt.)!