Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Ringo Starr – Universal Music veröffentlicht am 19.03. neue EP “Zoom In”

Ringo Starr  -  Quelle: Promoteam Schmitt & Rauch

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres veröffentlichte Ringo Starr mit dem Song “Here’s To The Nights” ein neues Lied des Friedens, der Liebe und der Freundschaft. Geschrieben von Diane Warren, wurde Ringo dabei von langjährigen und neuen Freunden unterstützt, darunter Paul McCartney, Joe Walsh, Corinne Bailey Rae, Eric Burton (Black Pumas), Sheryl Crow, Finneas, Dave Grohl, Ben Harper, Lenny Kravitz, Jenny Lewis, Steve Lukather, Chris Stapleton und Yola.

“Als Diane mir diesen Song zeigte, liebte ich das Gefühl, das er ausstrahlt”, so Ringo Starr. “Das ist die Art von Song, bei dem wir alle mitsingen wollen, und es war so großartig, wie viele wunderbare Musiker mitmachten. Ich wollte ihn rechtzeitig zu Neujahr herausbringen, weil es sich anfühlt wie ein guter Song, um ein hartes Jahr zu beenden. Also auf die Nächte, an die wir uns nicht erinnern werden und die Freunde, die wir nicht vergessen werden – und ich wünsche allen Frieden und Liebe für 2021.” 

Der Song ist die Leadsingle seiner kommenden EP, „Zoom In“ (Vö.-Termin 19.03.), die zwischen April und Oktober 2020 in Ringo Starrs Heimstudio aufgenommen wurde. Für dieses Minialbum arbeitete Starr mit Songwritern und Produzenten zusammen, darunter Jeff Zobar, der den Titelsong “Zoom In, Zoom Out” schrieb, bei dem auch Robbie Krieger an der Gitarre mitwirkt oder Sam Hollander, der “Teach Me To Tango” schrieb und produzierte. Hollander sandte Ringo Starr einen fast fertigen Titel zu, dem Ringo Gesang und natürlich Schlagzeug hinzufügte. Ringo Starr schrieb “Waiting For The Tide To Turn” gemeinsam mit seinem Ingenieur Bruce Sugar. Schließlich der Song “Not Enough Love In The World”, der von den langjährigen All Starr-Band-Mitgliedern Steve Lukather und Joseph Williams geschrieben wurde.

Um bei den Aufnahmen größtmöglich Schutz zu gewähren, lud Ringo Starr nur wenige Musiker zu verschiedenen Zeiten in sein Heimstudio ein. Zu Starr gesellten sich die Musiker Nathan East (Bass), Steve Lukather (Gitarre), Bruce Sugar (Synth-Gitarre), Benmont Tench (Klavier), Charlie Bisharat (Violine), Jacob Braun (Cello) und Jim Cox (Streicher-Arrangements und Synth-Streicher).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden