Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Salem Ilese präsentiert nach “Mad At Disney” das Video zu “Coke & Mentos”

Salem Ilese  -  Quelle: Promotion Werft

Am Freitag stellte die 21-jährige Popsängerin und Songwriterin Salem Ilese ihre neueste Single „Coke & Mentos“ vor, die via 10K Projects/Homemade Projects veröffentlicht wird. Radio-Ikone Zane Lowe hat „Coke & Mentos“ in seiner Apple Music 1 Show der Welt vorgestellt. Die neue Single knüpft an den globalen Erfolg ihres Hits „Mad At Disney“, der ihr im August 2020 den Durchbruch bescherte. Auf TikTok wurde „Mad At Disney“ in über 3 Millionen Videos eingebunden, insgesamt wurde der Song über 236,5 Millionen Mal weltweit gestreamt und ist seit über 10 Wochen auf der Spotify’s Today’s Top Hits Playlist zu finden.

“Coke & Mentos“ hat einige der gleichen süchtig machenden Qualitäten wie ihr Breakout-Hit: einprägsame, smarte Texte und melodische Ohrwürmer sowie eine einzigartige Sicht auf die Liebe. Salem erzählt davon, wie oft Momente intensiver Heiterkeit (in allen Lebensbereichen) unvermeidlich kurzlebig sind. Das Video zur neuen Single entstand unter der Regie von Haley Bowman.

Die 21-jährige Salem Ilese hat sich ihr ganzes Leben lang auf diesen Moment vorbereitet. Geboren und aufgewachsen in Mill Valley, CA, direkt außerhalb von San Francisco, macht die Sängerin & Songwriterin länger Musik, als sie sich erinnern kann. Mit einem angeborenen Drang, Musik zu machen, brachten ihre Eltern die frühreife Tochter direkt zum Musikunterricht und stellten ihr auch die eigenen Favoriten vor, nämlich David Bowie und The Beatles. “Mein Vater betrachtet sich gerne als Experte im Musik hören”, sagt sie, “und obwohl sie keine Musiker sind, haben sie dafür gesorgt, dass ich die Großen kannte. Eine Menge Bowie zu hören, hatte einen großen Einfluss auf mich, weil ich Popmusik liebe, aber mein Geschmack weicht immer ein wenig von der Mitte ab.”

Ihre musikalische Karriere verdankt Salem der legendären Schriftstellerin Bonnie Hayes, ihrer ersten Songwriting-Lehrerin. Bonnie Hayes, die Hit-Songs für Cher, Bonnie Riatt, David Crosby, Bette Midler und vielen anderen schrieb, sah sofort Salems Talent zum Geschichtenerzählen: “Sie nahm mich unter ihre Fittiche. Sie ist wie eine zweite Mutter für mich. Ohne sie wäre ich wahrscheinlich nicht hier.”

Hayes zog schließlich nach Boston, um die Songwriting-Abteilung des Berklee College of Music zu leiten und kurz danach folgte ihr Salem quer durchs Land, um sich in ihrer Klasse einzuschreiben. Nach einigen Jahren intensiven Studiums traf Salem die Entscheidung, an die Westküste zurückzuziehen, diesmal nach Los Angeles.

“Als ich Berklee verließ, war meine größte Angst, dass ich in LA nicht beschäftigt genug sein würde. Ich bin die Art von Person, die von einem vollgepackten Zeitplan lebt”, reflektiert sie, so dass sich die junge Musikerin einem strengen Regime von Songwriting-Sessions jeden Tag, einschließlich Wochenenden, für sechs Monate in Folge gewidmet hat, um das Beste aus ihrem Umzug zu machen. “Manchmal habe ich das Ganze auch verdoppelt und zusätzlich hier und da auch abends einige Live-Shows gespielt.” Bald zog Salems engagierter Lebensstil das Interesse großer Verlage auf sich, die hofften, mit ihr als Schriftstellerin zusammenarbeiten zu können. Auf Anraten ihres Managers hielt sie nach etwas größeren Ausschau – “Kurz darauf ging es mit auch meiner eigenen Musik los, mit ein paar Platzierungen auf Spotify-Playlisten New Music Friday und Fresh Finds.”

Der wachsende Hype sorgte dafür, dass sich verschiedene Labels um Salem bemühten und schließlich unterschrieb sie im August 2020 bei 10K Projects/Homemade Projects. Jetzt arbeitet Salem an ihrem ersten Projekt in voller Länge und schreibt weiterhin Schreib-Sessions über Zoom, was sie als “ein wenig seltsam” beschreibt. Aber die fröhliche 21-Jährige versichert, dass sie immer noch ihren Traum lebt und “nie eine andere Karriere für mich in Betracht gezogen hätte, außer vielleicht Astronautin zu sein, als ich drei war”, lacht sie. “Ich kümmere mich um meine Eidechse und mache die ganze Zeit Musik. Alles ist gut.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden