Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

„The Best Of Rory Gallagher“ enthält Highlights aus allen Schaffensphasen

Rory Gallagher  -  Quelle: Promoteam Schmitt & Rauch

Anknüpfend an die sensationellen Erfolge der „BLUES“-Collection (2019) und des zuletzt erschienenen Albums „Check Shirt Wizard – Live in ’77“, das wochenlang die Spitze der US-Bluescharts belegte, erscheint am 09. Oktober 2020 „The Best Of Rory Gallagher“. Der bei Universal Musik (UMe) in zahlreichen Konfigurationen erscheinende Longplayer kann ab sofort vorbestellt werden.

„The Best Of Rory Gallagher“ dokumentiert Highlights aus sämtlichen Schaffensphasen der Gitarren-Ikone: Angefangen bei den Aufnahmen mit seiner bahnbrechenden ersten Band Taste aus dem Jahr 1969 bis zu seinem finalen Studioalbum „Fresh Evidence“ (1990). Die 2CD-Variante beinhaltet 30 Titel, wobei mit „(I Can’t Get No) Satisfaction“, aufgenommen mit Jerry Lee Lewis, auch ein bislang unveröffentlichter Bonustrack enthalten ist. Parallel dazu wird das Album auch als Standard-2LP (schwarzes Vinyl) sowie in einer limitierten Vinyl-Edition (2LP, Clear-Vinyl) erhältlich sein; letztere ist exklusiv via uDiscover Music und The Sound of Vinyl erhältlich. Neben den digitalen Versionen (Standard und HD) kommt „The Best Of Rory Gallagher“ auch als Standard-CD mit 15 Songs in den Handel.

Ein echter Schatz aus den Rory Gallagher Archives ist der bereits erwähnte Bonustitel „(I Can’t Get No) Satisfaction“ – ein Outtake von Jerry Lee Lewis‘ berühmten „London Sessions“ aus dem Jahr 1973. Rory unterstützte dabei den legendären Rock & Roll-Pionier an der Gitarre und am Mikrofon. Ihre bislang unveröffentlichte Interpretation des Rolling Stones-Hits ist auf der 2CD- und den digitalen Versionen des Albums vertreten. Zudem erscheint eine limitierte 7“-Single, die auch den 2LP-Varianten beiliegt und sonst nur über die Online-Stores von uDiscover Music und The Sound of Vinyl erhältlich sein wird. Bei Vorbestellungen des Albums fungiert der Bonustitel schon jetzt als Instant-Grat-Track. Auf dem „Picture-Sleeve“ der 7“-Version ist ein seltenes Archivbild von Rory Gallagher und Jerry Lee Lewis zu sehen, das ebenfalls im Rahmen der 1973er „London Sessions“ entstanden ist. B-Seite ist der Titel „Cruise On Out“ (4:42) von Gallaghers Album „Photo Finish“ aus dem Jahr 1978.

Wenn es einen Künstler gibt, den man als „musician’s musican“ bezeichnen muss, dann Rory Gallagher: Er faszinierte und inspirierte zahllose Kollegen, galt ihnen als wichtigstes Vorbild und zentraler Referenzpunkt. Von Jimi Hendrix bis Eric Clapton, von Brian May (Queen) bis Johnny Marr (The Smiths) reicht diese Liste, auf der sich auch Namen wie Jimmy Page, Bob Geldof, The Edge, Ed Sheeran oder Slash finden (siehe ausgewählte Originalzitate unten im Text). Besonders für seine elektrisierenden Live-Shows gefeiert, starb er 1995 im Alter von nur 47 Jahren – doch haben seine bahnbrechenden Aufnahmen auch im seither vergangenen Vierteljahrhundert immer neue Bewunderer und Fans gefunden, weshalb er nach wie vor als einer der größten Gitarristen der Musikgeschichte gilt.