The Fray gehen mit „Helios“ an den Start!

QUELLE» Promotion Werft
ARTIST»

In 2012 gelang dem aus Denver stammenden Quartett The Fray mit dem dritten Album „Scars & Stories“ die bisher höchste Platzierung in den deutschen Charts. Isaac Slade (Piano, Gesang) Joe King (Gitarre, Gesang), Dave Welsh (Gitarre) und Ben Wysocki (Drums) gelang der Durchbruch bereits mit ihrem Debüt: das Multiplatin-Album „How To Save A Life“ brachte die Hits „Over My Head (Cable Car)” und „How To Save A Life“ hervor. Der selbstbetitelte zweiten Longplayer erschien 2009 und setzte sich auf Anhieb an die Spitze der US-Charts. „Scars & Stories“ erreichte im vergangenen Jahr Platz vier in den USA. Auch in Deutschland konnten sich alle drei Alben in den Verkaufscharts platzieren.

Mit „Love Don’t Die“ veröffentlichte die Band um Sänger, Pianist und Songwriter Isaac Slade bereits Ende letzten Jahres den ersten Song des vierten Albums „Helios“, das am 21. Februar erschienen ist, als neue Single. Produziert wurde der Song von Stuart Price (The Killers, Madonna, Keane u.a.) und OneRepublic-Mastermind Ryan Tedder (Adele, Leona Lewis, Beyoncé u.a.). „Mit Stuart zu arbeiten war eine ‚best of both worlds‘-Situation – wir brachten unsere Instrumente mit und er sein Arsenal an elektronischem Equipment. Mit dem Album gehen wir an Genre-Grenzen und überschreiten diese immer weiter. Elektronische Instrumente, Drum Samples, Fette Background-Chöre… diese Elemente erlauben es uns, mit dem Songwriting neue Wege zu beschreiten.“ Live sind The Fray am 05.03. im Kölner Underground  zu erleben.

Weitere Infos: http://www.thefray.com/us/

the fray

[amazonButton]Hier „Helios“ von The Fray bestellen![/amazonButton]