Kaschalot: Progressive Post Rock aus Estland – 4 Tracks zum Staunen

Das französische Label Atypeek Music beweist mal wieder ein Händchen für feine Musik. Am kommenden Freitag veröffentlicht die estländische Band Kaschalot ihr 4-Track-Album,also eher eine EP mit dem Namen “Zenith”.

Musikalisch bieten sie Instrumentaltracks, die den Zenith zu erreichen scheinen, aber nicht überschreiten. Es ist eine ausgewogene Mischung aus vertrackten Progressive Rock Szenerien auf der Basis modernen Post Rocks mit gelegentlichen Djent-Einsprengseln . Für Anhänger von Bands wie Long Distance Calling oder Toundra öffnen sich neue Horizonte und Herausforderungen. Der einzige Wermutstropfen ist die Gesamtlänge von knapp zwanzig Minuten. Solche Alben dürfen gerne eine längere Spielzeit haben. Sollten sich die Macher des etablierten Postrock-Festivals Gloomaar nach neuen Bands umschauen, dann dürfen sie gerne hier einen Blick drauf werfen.

Kaschalot startete 2014 als Ein-Mann-Solo-Projekt mit der Veröffentlichung einer gleichnamigen Debüt-EP. 2016 wurde das Soloprojekt zu einer vierköpfigen Band. Im Jahr 2018 veröffentlichten Kaschalot ihr erstes Album Whale Songs in voller Länge, das der Band eine beachtliche Anhängerschaft in Estland und im Ausland einbrachte. Trotz der globalen Herausforderungen im Jahr 2020 veranstaltete die Band immer noch eine Reihe ausverkaufter Konzerte, in denen hervorgehoben wurde, wie weit sie in nur wenigen Jahren gekommen waren.

Kaschalot begann Anfang 2020 mit dem Schreiben von Zenith und endete genau am hellsten Tag des Jahres – der Sommersonnenwende. Seltsamerweise endete das Mischen und Mastern genau zur Wintersonnenwende. Um dieses Gleichgewicht zu feiern und den Mittelpunkt des kreativen Prozesses zu markieren, nannte die Band ihre neue Platte Zenith. Mit dieser Veröffentlichung will die Band beweisen, dass sie bereit sind, die Fülle von Genres zu erkunden und damit zu experimentieren, die sie als Musiker inspirieren, und vielleicht unterwegs ihre eigenen kreieren.

Das von Pjotr Latosev gemischte und von Lauri Liivak gemasterte Album wird vom französischen Label Atypeek Music und Australian Stargazed Records veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden