Wheel: Das Rad nicht neu erfunden, aber es läuft

Nach dem Durchbruch ihres ersten Albums “Moving Backwards” sowie den beiden EPs “The Path” und “The Divide” veröffentlichen Wheel nun ihr neues Album “Resident Human” als Doppelvinyl mit Etching und als Digipak. Die sieben (teilweise bis zu 12 Minuten langen) Progressive Metal-Songs handeln vom symbolischen Rückbau der Menschheit und sind teilweise vom Science Fiction Roman ‘Hyperion Cantos’ von Dan Simmons inspiriert. Der rote Faden aller Songs liegt darin, was es bedeutet, ein Mensch zu sein – in unserem ganzen Glanz und unserer ganzen Hässlichkeit. Mit “Resident Human” beschreiben Wheel die Asche, die wir in 2020 fallen sehen haben und geben unserer fehlbaren Natur damit eine Stimme.

Wheel erfinden das Rad des modernen Progressive Rock/Metal nicht neu, aber sie halten das Rad am laufen. Mit ihrer Mischung aus Sounds von Riverside, Haken, Porcupine Tree und Alternative Einflüssen liefern sie einen fetten Sound ab, der die Story des Albums auf’s Beste widerspiegelt. Der hart angeschlagenen Bassaiten erinnern stark an das Songwriting der Vorzeige-Prog-Metaller von Haken oder die deutschen Newcomer von Sentryturn, die Stimme ist eher Alternative Rock lastig, die Gitarren erinnern an das Spiel eine Maciej Meller oder seines viel zu früh verstorbenen Vorgängers Piotr Grudziński (Riverside), die Keyboardsounds könnten aus den frühen PT-Alben entlehnt sein. Alles in allem eine Mischung, die die Prog-Metal-Gemeinde begeistern könnte.

„Wir haben zu Beginn des Jahres gescherzt, dass es das Jahr der progressiven Musikkonzeptalben über COVID sein wird“, lacht James. “Und wir haben das irgendwie getan … aber es geht mehr um die Zeit, in der COVID uns erlaubt hat, uns selbst zu erkunden, als um die Pandemie selbst.”

Die Zukunft bleibt ungewiss, auch wenn der schwache Hoffnungsschimmer in Form von Impfstoffen die Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr zur Vertrautheit erhöht, könnte sich jedoch alles ändern. Was Wheels 2021 betrifft, hat James keine Ahnung, wie das aussehen wird, aber mit dem zweiten Album der Band, das solche titanischen Reflexionen und Klänge liefert, ist Wheel bereit, alles, was als nächstes kommt, mit voller Kraft anzunehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden