Musical Rocks Tour 2012, Europahalle in Trier

Musical Rocks Tour 2012, Europahalle in Trier
DATUM» 01.04.2012
ARTIST»
VENUE»

Musicals sind in – seit Jahrzehnten erfreut sich dieses Genre wachsender Beliebtheit, und die Fülle der Klassiker und Neuproduktionen ist kaum mehr zu überschauen. Kein Wunder also, dass es inzwischen zahlreiche „Best of – Shows“ gibt, die den Zuschauern die beliebtesten Hits gleich mehrerer Musicals an einem Abend präsentieren. Aktuell ist in Deutschland gerade die Produktion „Musical Rocks!“ unterwegs, die am 1. April in Trier Station machte.

Wie der Name schon sagt hat sich „Musical Rocks!“ der rockigen Seite der Musicals verschrieben. Dabei stehen die Songs im Vordergrund und werden von dem energiegeladenen jungen Ensemble weitgehend losgelöst vom Hintergrund des jeweiligen Musicals als eigenständige Show präsentiert, ohne die sonst oft üblichen Erzähler und ständige Bühnenbild- und Kostümwechsel.

Zwei Gerüste mit Plattformen auf halber Höhe, ein paar Leitern und ein verschiebbares leuchtendes Podest – mehr Requisiten braucht es nicht. Dazu eine vierköpfige Live-Band auf der Bühne, eine Video-Leinwand und eine ordentliche Lightshow. Und natürlich das Ensemble: Drei weibliche und drei männliche Sänger, die im Wechsel Soloparts und Backgroundgesang übernehmen, und acht mitreißende Tänzer, die für Action auf der Bühne sorgen.

Der sehr rockig interpretierte Opener „Time Warp“ macht direkt Stimmung und mit dem folgenden „Lady Marmelade“ beweisen die Damen ihren Sexappeal. Beim Hair-Medley wird sogar schon das Publikum auf die Beine und zum Mitsingen gebracht – das schaffen andere Shows höchstens in der zweiten Hälfte. Die Energie ist auf einem hohen Level und bleibt es auch fast den ganzen Abend über. Kleine Atempausen zwischendurch verschaffen Balladen wie „Beauty And The Beast“ oder „She´s Like The Wind“. Hier kommen dann auch die Stimmen der Solisten am besten zur Geltung, die sonst gegenüber der rockenden Band leider nicht so gut ausgesteuert sind.

Viele Musicals werden als kleines Medley präsentiert, wie „High School Musical“,  „Grease“, das sich aus einem tollen rhythmischen Intro entwickelt, oder „Evita“. Manchmal wird aber auch sehr kreativ kombiniert – das berühmte Duett „Phantom of The Opera“ etwa mit „Der letzte Tanz“ aus dem Musical „Elisabeth“, oder ein über die Bühne turnender Tarzan mit „Circle of Life“ aus König der Löwen.

Gegen Ende der Show hält es kaum noch einen Zuschauer auf dem Stuhl und zum Finale gibt das Ensemble mit den großartigen Songs aus „We Will Rock You“ nochmal ordentlich Vollgas. Als Zugaben gibt es ein Mamma-Mia Medley mit dem unvermeidlichen „Thank You For The Music“ als Abschluss und zu guter Letzt noch den aufgemotzten Klassiker „Show Business“. Das definitive Fazit dieses gelungenen Abends: Musical Rocks!