Pohlmann „Nix ohne Grund“ – exklusives Album Showcase am 22.04.2013 im Knust / Hamburg

Pohlmann: Nix Ohne Grund - Album Showcase, 22.04.2013, Knust / Hamburg
DATUM» 22.04.2013
ARTIST»
VENUE»

Noch bevor der sympathische Wahl-Hamburger Ingo Pohlmann am 10.Mai 2013 sein viertes Studioalbum „Nix Ohne Grund“ (Four Music) veröffentlicht, spielt er heute für uns ein exklusives kleines Showcase im familiären Knust. Die Tickets waren im Vorwege streng limitiert und nur rund 200 Gäste plus die geladenen Gäste / Presse hatten die Chance, für diesen besonderen Anlass ein Ticket zu ergattern. Er hat sich für seine Albumpräsentation bestes Frühlingswetter ausgesucht, vor dem Eingang bildet sich schon lange vor Einlassbeginn eine große Menschentraube, die es offensichtlich gar nicht erwarten kann, sein neuestes Werk zu hören. Sein letztes Album „König der Straßen“ ist schließlich auch schon eine Weile her, drei Jahre um genau zu sein, kein Wunder dass inzwischen leichte Ungeduld bei den Fans vorherrscht.

Viele ziehen es zunächst vor, das schöne Wetter noch draußen beim Sonnenuntergang zu genießen, so wird es im Knust erst gegen halb zehn so richtig voll, als der sichtlich nervöse Ingo Pohlmann mit seiner heute vierköpfigen Band die Bühne betritt und auch direkt ohne viele Worte mit dem ruhigen Opener „Unterwegs“ das Konzert eröffnet. Gefühlvoll und dramatisch zugleich klingt der von Ingo Pohlmann im Lap Style gespielte Gitarrensong mit Cello-Begleitung und den pulsierenden Drums im Hintergrund. Schon zu Beginn zeigt er wieder einmal, dass er ein Künstler der Worte ist und der es versteht, die Zuhörer mit den alltäglichen Geschichten zu entzücken. Erst danach begrüßt er kurz sein Publikum zu diesem besonderen Anlass, der ihm sehr am Herzen zu liegen scheint.

In den folgenden Songs wird es dann auch mal ein wenig rockiger und es fällt auf, dass sich Ingo so langsam richtig eingegrooved und immer lockerer wird. Seine lustigen Geschichten werden ausführlicher, bei denen das Publikum stets gespannt zuhört, denn er ist einfach ein wunderbarer Erzähler. Nebenbei berichtet er mit einigen Anekdoten über die Hintergründe seiner Songs, mit „Atmen“ wollte er z.B. einen Song machen, der „auf den Gräbern tanzt“, der nämlich eigentlich unsere Sterblichkeit thematisiert. Bei dem recht rockigen Song geht auch das Publikum zum ersten Mal so richtig mit. In der wunderschönen Ballade „Ballerina“, die nur mit Cello, Cajón und Gitarre gespielt wird, herrschen dann eher die leisen, zarten Töne vor.

Seine Euphorie schlägt inzwischen auf das Publikum über, das stets begeistert mitklatscht und jeden Song mit überwältigendem Applaus honoriert. Ein spezielles Highlight präsentiert uns Pohlmann mit dem noch nicht ganz „fertigen“ Hip Hop-Song „Fenster zur Welt“, den er nur zusammen mit seinem gigantischen Ghetto Blaster performt und uns verspricht, dass er diesen zum Tourstart dann auch mit Band spielen wird. Hier pulsieren alle Arme im Takt mit, sodass Pohlmann so richtig Spaß an seiner Performance hat. Der stimmungsvolle Höhepunkt ist jedoch ganz klar sein Ohrwurm-Song „Starwars“, den ja irgendwie jeder schon mal im Radio gehört hat. Gegen halb elf verlässt Pohlmann zum ersten Mal die Bühne, kommt aber nach dem riesigem Applaus doch wieder zurück. Ganz großartig findet das Publikum allerdings, dass als Zugabe noch einmal „Sommer“ und „Für Dich“ von seinen alten Alben gespielt wird und singt begeistert und textsicher mit. Um kurz vor elf stellt Pohlmann uns abschließend seine Band vor und bedankt sich herzlich bei dem tollen Publikum. Wer noch Lust hat, kann sich im Anschluss noch unter die Musiker mischen, denn hier im Knust ist man ja quasi unter sich.

Das neues Album „Nix ohne Grund“ präsentiert den Pohlmann´schen Singer- Songwriter Pop mit reichlich neuen Einflüssen, durchmischt mit einer Spur Hip-Hop, Elektro, Blues und Rock. Durch diese Experimentierfreudigkeit bekommt seine einfühlsame Musik mit den zum Teil doch auch kritischen Texten eine ganz besondere Note. Alles in allem ist dies wirklich ein toller Abend, Respekt an Ingo Pohlmann und seine Band, denn diese leidenschaftliche und geradezu enthusiastische Performance macht extrem Lust auf das neue Album. Darüber hinaus kann man sich natürlich auch schon auf die kommende Konzerte freuen.

Hier geht es zu unseren Fotos von Pohlmann´s Album Präsentation von „Nix ohne Grund“ im Hamburger Knust!

Bisher bestätigte Tourdaten 2013:

  • 25.05.2013 Neubrücke – Green-Hill Festival/Umsonst & Draußen
  • 06.07.2013 Wilhelmshaven – Wochenende an der Jade
  • 11.08.2013 Eschwege – Open Flair Festival
  • 27.09.2013 Flensburg, Max
  • 28.09.2013 Kiel, Max
  • 29.09.2013 Hamburg, Große Freiheit 36
  • 30.09.2013 Berlin, C-Club
  • 02.10.2013 Bielefeld, Ringlokschuppen
  • 03.10.2013 Köln, Gloria
  • 05.10.2013 Bremen, Schlachthof
  • 06.10.2013 Krefeld, KuFA
  • 08.10.2013 Aschaffenburg, Colossaal (zusammen mit Cäthe)
  • 09.10.2013 Stuttgart, Wagenhalle (zusammen mit Cäthe)
  • 10.10.2013 Erlangen E-Werk (zusammen mit Cäthe)
  • 11.10.2013 München Ampere (zusammen mit Cäthe)
  • 14.10.2013 Münster, Jovel
  • 15.10.2013 Rostock, Zwischenbau
  • 17.10.2013 Wilhelmshaven, Pumpwerk
  • 18.10.2013 Hannover, Musikzentrum

[youtube id=“V9s0lBRQD0k“]