Simple Plan Tour 2012 Support We the Kings, E-Werk in Köln

Simple Plan Tour 2012 Support We the Kings, E-Werk in Köln
DATUM» 23.03.2012
ARTIST» ,
VENUE»

10 Jahre Bandjubiläum für Simple Plan. 2002 brachten sie erstes Album „No Pads,no helmets… just balls“ auf den Markt und haben seither eine immer weiter wachsende Fangemeinde. Rockige Popsounds und abwechselnd ruhige Klänge; dafür sind Simple Plan bekannt und genau für diesen gemixten Sound bei Konzerten lieben die Fans die Band. So war nach Bekanntgabe der Tour das Kölner E-Werk nach kurzer Zeit schon ausverkauft.

Die Setlist in Köln spiegelte es wieder, 10 Jahre Simple Plan. Mit dem Klassiker „Shut Up“ starteten sie kurz nach 21 Uhr die Show. Weiter ging es mit der ersten Singleauskoplung „Can’t Keep My Hands Off You“ aus dem aktuellen Album „Get Your Heart On“ und wieder rockig zurück zu den Anfängen der Band. Mit „Jump“ war wortwörtlich das Publikum nicht mehr zu halten und bei den größten Hits wie „When I´m gone“ oder „Your Love Is Just A Lie“ sag das Publikum lauthals mit.

Wie gewohnt wirbelte Pierre, Sänger der Band, von einer Ecke der Bühne zur Anderen und ließ auch den direkten Kontakt mit den Fans nicht zu kurz kommen. Und auch Bassist David ging auf Tauchstation mit den Fans, küsste ein Mädchen im Publikum und ein anderes Mal nahm auch er ein Bad in der Menge. Nette und lustige Witze, Flirtattacken und Versuche in Deutsch, brachte die Stimmung immer wieder zum kochen. Die Kanadier hatten das Publikum fest im Griff.

Ihren aktuellen Hit „Jet Lag“ packten sie in ein Covermedley, gemixt mit „Move Like Jagger“ von Maroon5, „Dynamite“ von Taio Cruz und „Sexy And I Know It“ von LMFAO, jedoch immer im typischen Simple Plan Sound. Ein weiteres Medley der bekanntesten Hits des ersten Albums folgte als Dankeschön an die Fans, die seit 10 Jahre die Band unterstützten.

Mit den Songs „Welcome to My Life“ und „I do Anything“ verabschiedeten sie sich und brachten die Menge wieder zum mitsingen jeder Zeile. Und gerade ein ausverkauftes E-Werk lässt keinen ohne Zugabe gehen und somit kamen sie bei der ersten Zugabe noch mal rockig und laut zurück und gaben die Songs „Loser Of The Year“ und „I´m Just A Kid“ zum Besten. Die zweite Zugabe gaben sie im ruhigen, soften Style wieder. Frontsänger Pierre nur mit der Akustikgitarre bestückt kam zurück und stimmte „Crazy“ an, die Band folgte dann beim zweiten Stück „Perfect“, mit dem Mix aus sanft und rockig, genau passend zum Abschluss.