Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Herman van Veen "Es regnet im Radio: Von Liedern und Erinnerungen"

Herman van Veen – “Es regnet im Radio: Von Liedern und Erinnerungen”

Eine musikalische Biographie ist eine wirklich wundervolle Art des persönlichen Rückblicks. Das kann auf den unterschiedlichsten Wegen geschehen. Adel Tawil hat es uns in seinem Hit “Lieder” vorgemacht. Doch in der Realität passiert es uns doch fast täglich: Man hört einen Song, der Erinnerungen hervorruft, sei es im Radio, auf einer Party oder im schlimmsten Fall als verhunzte Melodie in der Fernsehwerbung. Was es auch ist – ein Lied ruft Erinnerungen hervor. An die Zeit, in der es die größte Bedeutung hatte. An biographische Momente, an innige Liebeleien, fröhliche Gemeinsamkeiten, familiäre Bande oder schmerzhafte Trennungen.

Der bekannte niederländische Liedermacher und große Poet Herman van Veen verarbeitet in “Es regnet im Radio” den Soundtrack seines Lebens. Es ist eine sentimentale Reise zu den Songs, die ihn und eine ganze Generation prägten. Nat King Cole’s “Unforgettable”, Trini Lopez’ “If I had a hammer”, Bob Dylans “Masters of War” oder John Lennons „Look at me“ ‒ Songs wie diese hatten einen großen Einfluss auf Herman van Veen und lösen bis heute starke Erinnerungen in ihm aus: An seine Kindheit im Utrecht der Nachkriegszeit, an seine Jugend während des Kalten Krieges, an wichtige Begegnungen in seinem Leben.

Der Aufbau des Buches ist dabei keineswegs chronologisch. Vielmehr lässt der Künstler sich von seinen Emotionen treiben, erzählt kleine Anekdoten und verbindet sie mit lyrischen Songtexten. Man erfährt so viel von seiner Persönlichkeit, den Freuden und Schmerzen, dass es im Herzen bisweilen weh tut und bisweilen wohlige Wärme entfaltet.

In “Es regnet im Radio” blickt Herman van Veen zurück und spannt den Bogen bis heute, denn die Musik begleitete und inspirierte ihn ein Leben lang. So verwundert es nicht, dass neben den üblichen Verdächtigen auch ein Rapper wie Kendrick Lamar Einzug in van Veens Soundtrack des Lebens hält. Der Singer-Songwriter, Violinist, Poet, Clown und Schauspieler hat kürzlich seinen 76. Geburtstag gefeiert. Auf gut 200 Buchseiten kann er nur Ausschnitte seines Wirkens und der Einflüsse auf ihn zeigen, doch diese sind gut gewählt. Die Musik bildet den roten Faden, der alles verbindet.

“Es regnet im Radio” ist ein Buch, das einlädt zum Abtauchen in Melodien, mit denen wir alle etwas Besonderes verbinden. Und es ermuntert dazu, sich Gedanken über die eigene musikalische Biographie zu machen.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2021 um 02:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.