Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Barrett: Der Name bürgt für Wahnsinn & Kreativität

Pornohelmut  •  Bang Lord
Veröffentlichungsdatum: 06.03.2020
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

7 “Songs” in knapp 21 Minuten: Das ist das Programm für eine verstörende Mixtur aus Klangcollagen, Electro-Rock, Metal, Industrial und Percussion-Performance.

Barrett ist Synonym für Wahnsinn und Kreativität. Spricht man diesen Satz in der Musikszene aus, dann schließen die meisten auf Syd Barrett, den charismatischen Gitarristen, Sänger und Songwriter der frühen Pink Floyd. Hier ist allerdings Neil Barrett gemeint, der auf seinem Debüt-Soloalbum “Bang Lord” eine Mixtur aus Industrial-Noise, Punk Rock, Metal, experimenteller Elektromusik und einer gewaltigen Percussion-Performance darbietet. In vielerlei Hinsicht ist dies ein absoluter Anspieltipp für Freunde der Musik der “Einstürzende Neubauten”.

In Kombination mit dem sehr psychedelisch ausgefallenen Artwork ist es ein Leichtes, sich vorzustellen, wie Konzerte oder besser Performance-Auftritte aussehen könnten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden