Black Country Communion machen ihrem Status als Supergroup mit „Afterglow“ alle Ehre!

VERÖFFENTLICHUNG» 26.10.2012
BEWERTUNG» 9 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Zitat Wikipanion: „Als Supergroup wird eine Pop- oder Rockband bezeichnet, deren Mitglieder zuvor bereits in anderen, oft sehr bekannten Bands erfolgreich gewesen sind“. In den letzten Jahrzehnten hat man viele dieser sogenannten Supergroups Kommen und Gehen sehen. Zu den frühesten Exemplaren ihrer Art zählen beispielsweise Cream, die Traveling Wilburys, Emerson, Lake & Palmer oder Crosby, Stills, Nash And Young. Neueren Datums sind die Kollegen von Audioslave, Chickenfoot, Them Crooked Vultures oder Velvet Revolver. Black Country Communion stellen da schon fast so etwas wie eine Konstante dar. Seitdem Glenn Hughes die Band im Herbst 2009 gemeinsam mit Joe Bonamassa (Gitarre, Gesang), Jason Bonham am Schlagzeug und Keyboarder Derek Sherinian aus der Taufe hob, haben die Vier bereits zwei überragende Studioalben sowie eine Live-DVD veröffentlicht. Mit „Afterglow“ folgt nun Album Nummer Drei. Warum die neue Scheibe – analog zu den beiden Vorgängern – nicht schlicht und ergreifend „BCC III“ heißt, hat uns Glenn Hughes Anfang September im Interview verraten: „Es ist ein grossartiger Titel, ein grossartiger Song, er ist dramatisch, orchestral, er hat die engelhafte Stimme von Glenn Hughes und gleichzeitig meine aggressive und verzerrte Stimmlage. Ich glaube es ist ein moderner und epischer Rock-Track“ (