BLONDIE feiern 40jähriges mit alten und neuen Stücken

VERÖFFENTLICHUNG» 16.05.2014
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Seit 40 Jahren ist der Einfluss von Debbie Harry und dem Gitarristen Chris Stein nun schon nachhaltig in der Musikwelt. Und es scheint schwer, mit einem Rattenschwanz von Klassikern wirklich neue Dinge auf den Markt zu bringen. Daher gehen Blondie den eleganten Mittelweg: Ein Greatest-Hits-Album zum Jubiläum verknüpft mit einer zweiten CD voller neuer Tracks. So kann man sicher gehen, dass Nostalgiker auch mal ein Ohr in die Gegenwart wagen.

Zum 40. Jubeltag hat die Band elf Hits wie „The Tide Is High“, „Rapture“ und „Call Me“ neu eingespielt. Dabei hat man sich nicht weit aus dem Fenster gewagt, sondern sehr eng an die Originale gehalten. Selbst die 80er-Synthesizer-Passagen wurden ziemlich 1:1 übernommen. Also alles beim Alten. Und es ist bewundernswert, wie Debbies Stimme bei den Neuaufnahmen noch mithält. Ein netter Release zum Geburtstag, der für sich allein stehend aber kaum erwähnenswert wäre, weil es schon so viele Compilations der Band gibt.

Doch da ist ja noch das neue Album „Ghosts Of Download“. Das zehnte Studioalbum und Nachfolger der 2011er CD „Panic Of Girls“. Das neue Werk liefert poppige Melodien mit Dance-Charakter und in eingängigen Strukturen. Besonders spannend klingt der Klassiker von Frankie Goes To Hollywood „Relax“ in einer weiblichen, sehr balladesken Version. Und auch das Feature mit Beth Ditto „A Rose By Any Name“ wird zum stimmgewaltigen Meisterwerk. Eine schöne Kollaboration, die Generationen verbinden mag.

Blondies Wirkkraft ist größer als die Summe ihrer Plattenverkäufe. Die Persönlichkeit Debbie Harry und der Hybrid-Pop der Band haben Look und Sound zumal von weiblichen Hit-Acts in den letzten drei Dekaden zumindest mit geformt. So outete sich auch Lady Gaga in einem Interview mit Harry für Harper’s Bazaar als Blondie-Fan. „Ich kann wirklich nicht sagen, ob wir nun die Henne oder das Ei sind“, resümiert Debbie Harry die Geburtsstunde der Band. „Letztlich ist es immer deine Interpretation der Musik, die du gehört und von der du gelernt hast. Und das ist ein andauernder Prozess, wie in allen Künsten, dieses Übereinanderlappen von Stilen, das diese schöne Tiefe möglich macht.“ So schlägt sich auch der Bogen zum neuen Release, der alt und jung miteinander verbindet.

[amazonButton]Hier kannst Du „Blondie 4(0) Ever“ bestellen[/amazonButton]