Caro Emerald setzt mit „The Shocking Miss Emerald“ ihre faszinierende musikalische Zeitreise fort

VERÖFFENTLICHUNG» 03.05.2013
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

Mit ihrem Debüt „Deleted Scenes From The Cutting Room Floor“ und seinem mitreißenden Retrostil begeisterte Caro Emerald 2009 zunächst in ihrer niederländischen Heimat und dann in ganz Europa. Nun präsentiert die elegante Sängerin den lang erwarteten Nachfolger „The Shocking Miss Emerald“ und zeigt sich glamouröser, verruchter und romantischer denn je.

Musikalisch führt die Reise wieder in die 40er und 50er Jahre, diesmal unterstützt von einem echten Orchester unter der Leitung von Jules Buckley. Eröffnet wird das Album von einem an dramatische Filmmusik erinnernden Intro, bevor sozusagen die Bühne für Miss Emerald freigegeben wird. Und deren Themen sind geradezu zeitlos aktuell. So beklagt sie in „One Day“ die Aufdringlichkeit der Presse, die ihr ein aufregendes Liebesleben andichten will, und ihren Wunsch „Coming Back As A Man“ können sicher auch in der heutigen Zeit scheinbarer Emanzipation noch viele Frauen teilen.

Caro Emerald versteht es perfekt, den Charme vergangener Zeiten mit modernem Schwung und zeitlosen Gefühlen zu verbinden. Die Single „Tangled Up“ erzählt in flottem Tango-Rhythmus von einer Frau zwischen zwei Männern, „Completely“ ist ein optimistisch swingendes Liebeslied und „Black Valentine“ entfaltet seine geheimnisvolle Atmosphäre über schwebenden Streichern und südamerikanischen Rhythmen.

Die Sängerin reist aber nicht nur durch die Zeit, sondern auch durch die Welt. Für ihr aktuelles Album hat es ihr besonders die französische Hauptstadt angetan, der sie mit „Paris“ eine melancholische Hymne widmet, und wo auch das ironische „Excuse My French“ angesiedelt ist.  Die Reise führt aber ebenso in namenlose Hotelzimmer, wo Miss Emerald unter den Folgen eines „Liquid Lunch“ leidet. Und mit dem richtigen Koffer kommt man musikalisch sogar bis in die Südstaaten, wie „Pack Up The Louie“ beweist.

Auch das Booklet passt natürlich zum stilvollen Gesamtkunstwerk. Zu jedem Song gibt es die kompletten Lyrics, liebevoll komponierte passende Fotos und teils erhellende, teils kryptische Anmerkungen der Sängerin selbst. Mit „The Shocking Miss Emerald“ erfüllt Caro Emerald also alle Erwartungen, die man an ihr zweites Album stellen konnte und unterhält wieder auf hohem Niveau.