Chris Thompson – der alte Recke zeigt sich weiter rockig und wirbelt zwischen „Toys & Dishes“

VERÖFFENTLICHUNG» 21.03.2014
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Chris Thompson Toys & Dishes bei Amazon bestellen

Kenner denken beim Namen Chris Thompson immer noch an die Glanzzeiten von Manfred Mann’s Earth Band. Wenn er live unterwegs ist, spielt er auch heute die Highlights dieser Zeit und lässt Hits wie „Davy’s On The Road Again“, „Mighty Quinn“ und das wundervolle „Blinded By The Light“ auf die Zuhörer los. Seit 1983 veröffentlichte er aber auch Soloalben und schrieb für andere Künstler. John Farnhams One-Hit-Wonder „You’re The Voice“ stammte zum Beispiel aus seiner Feder. Thompson ist nicht nur charismatischer Sänger, sondern auch guter Songwriter mit Hang zum Rock.

Dem folgt sein neues Album „Toys & Dishes“. Bei einer Session nach einem Konzert in Holland entdeckte Chris Thompson den jungen talentierten Gitarristen und späteren Albumproduzenten Arno Krabmann, dessen Gitarrenspiel ihn nachhaltig beeindruckte. Beide trafen sich daraufhin im Frühling 2012, experimentierten ein wenig und nahmen den ein oder anderen Titel instrumental auf – noch ohne zu wissen, was daraus  werden könnte. Die Texte entstanden aus dem persönlichen Umfeld. Als überzeugter Familienmensch, der seine Zeit zwischen Familienaktivitäten und Beruf gut ausbalancieren muss, fand er in seiner Frau eine kreative Schreibpartnerin für die Lyrics – sofern der Arbeitsalltag beiden die Zeit dafür übrig ließ. Geschrieben wurde also zwischen dem Aufräumen von Kinderspielzeug und dem Tellerabwasch. Die Idee, das Album mit etwas Ironie „Toys & Dishes“ zu nennen, lag quasi auf der Hand.

Auch inhaltlich geht es um persönliche Dinge, nämlich den Spagat zwischen Familienmensch und Rocksänger. Schon im ersten Titel „Million $ Wonder Hit“ nimmt er sich selbst auf die Schippe mit der Forderung, endlich mal wieder einen Charthit zu schreiben. Alles ist sehr rockig gehalten. Thompsons Stimme klingt rauer als noch in den 80ern. Und trotzdem (oder gerade deswegen) kann man ihm super zuhören. Und spätestens mit „Dream Away Little Girl“ zeigt er schließlich seine sanfte Seite.

Die Scheibe lässt sich gut hören und erinnert an alte Zeiten. Handgemachter Rock mit straighter Ausrichtung – so lieben wir das. Schön, dass Chris Thompson sich nicht auf das Ableiern von Oldies beschränkt. Auf seinen Livekonzerten kann man neben den Publikumslieblingen auch immer wieder neue Songs entdecken – und das ist sehr gut so!

[itunesButton]Chris Thompson „Toys & Dishes“ bei iTunes[/itunesButton]

[amazonButton]Chris Thompson „Toys & Dishes“ bei Amazon[/amazonButton]