Christopher Cross reitet immer noch und bietet uns „A Night In Paris“

VERÖFFENTLICHUNG» 08.03.2013
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Überraschung – Christopher Cross ist immer noch aktiv! „Ride Like The Wind“ hieß sein Riesenhit im Jahr 1980 und das selbstbetitelte Debütalbum mit dem markanten Flamingo auf dem Cover gilt auch heute noch als eines der erfolgreichsten Debüts der Popgeschichte. Es bekam den Grammy für das Album des Jahres 1981 und schlug damit immerhin Pink Floyds Meisterwerk „The Wall“.

33 Jahre später finden wir weiterhin den Flamingo im Schriftzug des Altmeisters. Und das Phänomen ist altbekannt: Was soll nach einem solch starken Album noch kommen? Der inzwischen 61jährige Songwriter veröffentlicht seit den 80er Jahren kontinuierlich neue Studioalben, doch der Erfolg blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Letzter Release war das Werk „Doctor Faith“ im Jahr 2011.

2008 gab es die akustisch angelegten „Café Carlyle Sessions“, eine Aufnahme mit neu arrangierten Klassikern und ein stilvolles Lebenszeichen. Nach dieser Phase, die einen fast schon jazzigen Charakter hatte, kehrte Cross allerdings zu seinen Wurzeln zurück und wählte für die „Doctor Faith“-Tour ein klassisches Rock-Line-Up. Gut so! Die 98minütige Show zeigt ihn von seiner besten Seite und man sieht im DVD-Format, dass der alte Rocker nichts verlernt hat. Songs wie „Sailing“, „Arthur’s Theme“ und natürlich „Ride Like The Wind“ strahlen im originalen Glanz. Hinzu kommen neue Stücke, beispielsweise „Leave It To Me“ und „November“. Eine beeindruckende Mischung.

Der Digipack enthält das Konzert aus dem Theatre Le Trianon in Paris vom April 2012 mit kompletter Tracklist sowohl auf DVD als auch auf zwei CDs. Eine schön aufgemachte Zeitreise durch drei Jahrzehnte.