Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

Coogans Bluff: Marketing-Trick oder späte Einsicht?

Coogans Bluff  •  The C-Side Of Metronopolis
Veröffentlichungsdatum: 20.06.2020
Unsere Bewertung: 9 von 9 Punkten

Ursprünglich sollte am 20. Juni der Record Store Day stattfinden und wurde nun wegen der Corona-Pandemie auf drei verschiedene Termine (29.08., 26.09. und 24.10.2020) verteilt und verschoben. Trotzdem erscheint an diesem ursprünglichen Termin eine Kuriosität, die man entweder als Marketing-Trick geißeln oder als späte Einsicht hervorheben kann, nicht veröffentlichte Tracks auf einer einseitig gepressten EP (tatsächlich nur als Vinyl) zu launchen: Die verschollen geglaubte C-Seite des COOGANS BLUFFs Albums “Metronopolis”.

Wie schon beim eigentlichen Album “Metronopolis” greifen die Jungs von COOGANS BLUFF tief in die Rockarchive und verarbeiten die verschiedensten Musikstile der 1960er und 1970er gekonnt zu ihrem eigenwilligen und markanten Stil. Da kommen dann die frühen “Pink Floyds” Hand in Hand mit “Gong” und “Guru Guru” um die Ecke und die vdGG-Bläsersektion darf natürlich auch nicht fehlen zusammen mit den Retro-Rockern von “The Black Crowes”.

Die EP besteht aus drei eigenen Songs aus den Metronopolis-Studio-Sessions plus der Morphine-Coverversion von “You Speak My Language”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden